Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt bestätigt: Aldi will auf das Bauhofgelände

Stadt bestätigt: Aldi will auf das Bauhofgelände

Die Stadt Bad Düben hat jetzt bestätigt, dass der Discounter Aldi Interesse am Bauhof-Gelände hat. „Wir sind seit längerem schon in Gesprächen", sagte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Voriger Artikel
"Die große Suche" kann beginnen
Nächster Artikel
Bad Dübener feiern die Premiere ihrer großen Suche

Der Aldi-Markt in Bad Düben will umziehen.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Mittlerweile seien die Pläne vorangeschritten und ziemlich konkret. Aldi will umziehen und seine Verkaufsfläche auf bis zu 799 Quadratmeter erweitern. „Mehr Discounter mit immer größeren Flächen werden wir aber künftig ablehnen", so Münster, die um die Befindlichkeiten der Innenstadthändler weiß.

Soweit so gut, gebe es da nicht die Landkreisbehörde. Zwar weist der Flächennutzungsplan der Stadt das Bauhofgelände als Mischgebiet und alles, was ringsherum ist, als Wohngebiet aus; Aldi könnte sich demnach dort ansiedeln. Doch die übergeordnete Baubehörde ist nach Stadt-Informationen anderer Auffassung. Für sie ist es kein Mischgebiet, sondern ein reines Wohngebiet. Und danach wäre der Aldi-Umzug nicht möglich.

Die Stadt ist nunmehr an einer einvernehmlichen Lösung interessiert – auch aus eigenem Interesse. Denn einerseits spricht nichts gegen den Umzug, weil der Discounter unter den magischen 800 Quadratmetern Verkaufsfläche bleiben will. Damit würde er sich am städtischen Einzelhandelskonzept orientieren. Andererseits, so schwebt der Stadtchefin vor, wolle sie den Betreiber des Happy-Cent-Marktes (Ex-Tip-Kaufhalle) im Windmühlenweg dazu bewegen, in die dann leerstehende Aldi-Immobilie in die Schmiedeberger Straße zu ziehen. Ziel ist es, die Ex-Tip-Kaufhalle zu erwerben und abzureißen.

Perspektivisch soll das gesamte Umfeld an der Mittelschule aufgewertet werden. Die Stadt hat dafür bereits Fördermittel beantragt und ist laut Münster im Rahmen eines Auswahlverfahrens in die zweite Runde gekommen. Ende September soll sich entscheiden, ob die Kommune finanzielle Mittel aus dem Programm bekommt. Davon würde dann auch die Wohnungsbaugesellschaft profitieren, die Veränderungen Am Schalm plant.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr