Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Stadtverwaltung wird wieder für Vereinsheim zuständig
Region Bad Düben Stadtverwaltung wird wieder für Vereinsheim zuständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015
Blick auf das Vereinsgebäude am Horst-Stahnisch-Stadion. Quelle: Steffen Brost

So auch die Köpfe des Fußballvereins Bad Düben um Frank Rösiger. Der noch relativ neue Vorstand hatte bereits im Juni einen Antrag gestellt, wonach das Sportlerheim wieder kostenmäßig in die Liegenschaftsverwaltung der Stadt eingebunden werden soll. Jetzt traf der Stadtrat eine Entscheidung zugunsten des Vereins.

Ab 1. Januar wird nunmehr das Vereinsgebäude mit Umkleiden und Sanitärbereich von der Stadt bewirtschaftet.Demzufolge muss der Fußballverein nur noch die anteiligen Kosten für den Vereinsraum und ein Büro tragen - eine entsprechende Vereinbarung soll bis Ende des Jahres unter Dach und Fach gebracht werden. Zudem zahlt die Stadt von Juli bis Dezember einen anteiligen Betriebskostenzuschuss von einmalig 4500 Euro. Hinzu kommt: Die Nutzung der Außenanlagen, Sanitäreinrichtungen und Umkleiden wird ab jetzt Geld kosten - und zwar vier Euro pro Stunde, wenn Erwachsenenmannschaften oder -gruppen antreten. Für Kinder und Jugendliche ist das ganze kostenfrei.

Der Stadtrat hat die neuen Modalitätten am Donnerstag einstimmig beschlossen und damit dem Fußballverein den Rücken gestärkt, insbesondere unter finanziellen Gesichtspunkten betrachtet. Denn die Situation hat sich zuletzt beim Verein verändert. Auf den Punkt gebracht: Das Geld ist knapp. Wohl auch deshalb wandte sich der Vorstand an die Verwaltung und bat um einen anderen Lösungansatz.

Stadtrat Gisbert Helbing (CDU) sieht die Regelung als logische Folge, wenn es um die Gleichbehandlung der Sportvereine in Bad Düben geht. Er bescheinigte den Fußballern "viel ehrenamtliches Engagement", um den Verein am Laufen zu halten. Auch Stadtrat Emil Gaber (Bürgerkreis) sieht die Stadt in der Pflicht: "Wir nennen uns Sportstadt, da gehört ein funktionierender Fußball dazu." Gaber wünschte sich, dass es alsbald wieder eine Männermannschaft geben wird. "Das ist unser erklärtes Ziel", sagte Vereinschef Rösiger. Derzeit boomt vor allem der Bereich Kinder- und Jugendsport. Auch die Freien Wähler halten es für "notwendig, den FV Bad Düben zu unterstützen", konstatierte Uwe Kulawinski und wünschte dem Vorstand viel Glück bei der Arbeit.

Stadtrat Stefan Lange (SPD), viele Jahre selbst FV-Präsident, warnte indes, dass es nicht bei "Lippenbekenntnissen" bleiben dürfe. Es müssten ein tragfähiges Konzept her und die Türen zu Sponsoren aus der Wirtschaft geöffnet werden. "Sonst bleibt es beim Status quo." Lange und Helbing kündigten ihre Unterstützung an. Lange selbst hält den neuen Vorstand für fähig, den Verein in die Zukunft zu führen. Das bedürfe aber auch einer Veränderung in der Vereinsstruktur, so Helbing weiter. Mit dem Vorstand sei bereits darüber gesprochen worden.

Das Fazit: Mit der neuen Regelung zwischen Stadt und Verein ist zunächst mal ein Anfang gemacht. Und wenn die Kooperation weiterhin so erfreulich verläuft, dürfte es auch mit dem Dübener Fußball wieder bergauf gehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2014
Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Katzen gehören zu den Lieblingstieren der Deutschen. Doch die Samtpfoten können sich auch zur Plage entwickeln, wenn sie sich ungehindert vermehren. Vor zwei Jahren berichtete die LVZ über eine Katzenplage in der Kurstadt.

19.05.2015

Große Reisebusunternehmen, ob aus dieser Region oder darüber hinaus, haben seit vielen Jahren Bad Düben für sich entdeckt. Aber nicht etwa, um Besucher vordergründig in die Kurstadt zu kutschieren.

19.05.2015

Klassische Videotheken haben es im digitalen Zeitalter immer schwieriger, zu überleben. Das trifft auch auf die Videothek am Markt 18 in Bad Düben zu. Sie wird nunmehr schließen.

19.05.2015
Anzeige