Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Statt Diesel mit Strom: Bad Dübener Firma setzt auf Elektrobagger
Region Bad Düben Statt Diesel mit Strom: Bad Dübener Firma setzt auf Elektrobagger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.10.2016
Der Elektrobagger „Paul Greifzu“ steht startbereit auf dem Hof der Firma Autopartner in Bad Düben. In den nächsten Tagen wird er nach Dessau transportiert.
Anzeige
Bad Düben

Warum immer nur von Elektroautos reden? Die Bad Dübener Bau- und Haustechnik hat jetzt einen Elektrobagger. Die Idee dafür hatte Geschäftsführer Rudolf Schäfer schon seit drei Jahren. Jetzt wurde das Projekt in die Tat umgesetzt. „Die Stadt Bad Düben ist Kurstadt, eine grüne Stadt sozusagen und viele reden von Elektromobilität. Wir wollen damit unseren Beitrag leisten. Immerhin ist es auch ein Kostenfaktor sich einen neuen Elektrobagger anzuschaffen. Die schlagen mit rund 400 000 Euro zu Buche. Unser Umbau kostete lediglich rund 160 000 Euro“, sagte Thomas Kühlhorn, Betriebsleiter der Autopartner GmbH Bad Düben, einem Tochterunternehmen der Bau- und Haustechnik. Für den Umbau nutzte man einen alten ausgedienten Dieselbagger aus dem Baujahr 2002 und retteten ihn damit vor der Stilllegung.

Monatelang tüftelten die Mechaniker an der Konstruktion für den sogenannten Umschlagbagger, der nach Fertigstellung in der Beton- und Receyclinganlage in Dessau zum Einsatz kommen soll. „Der alte Bagger wurde in sämtliche Einzelteilteile zerlegt und die komplette Technik auf Elektrobetrieb umgestellt. Der Umbau dauerte vier Monate“, so Kühlhorn weiter. Da das Monstrum ohne Batterie aufgebaut ist, benötigt er für seinen Betrieb einen Stromanschluss. „Eine Steckdose reicht da bei weitem nicht aus. Wir erzeugen den benötigten Strom über ein Blockheizkraftwerk, das auf dem Firmengelände steht. Die benötigte Leistung des Baggers beträgt 110 Kilowatt. Damit sind wir etwa 60 Prozent günstiger als gegenüber herkömmlichen Diesel. Außerdem nutzen wir die Abwärme des Blockheizkraftwerkes gleich für unsere Sozialräume und die Heizungsanlage“, weiß Kühlhorn.

Das Ergebnis das neuen Elektrobaggers kann sich durchaus sehen lassen. Wir haben deutlich reduzierte Betriebskosten, eine wesentlich geringere Lärm- und Abgasbelästigung für Anwohner und Fahrer und die Lebensdauer hat sich von rund 15 000 Betriebsstunden bei Dieselbaggern auf etwa 40 000 Betriebsstunden erhöht. Mittlerweile gibt es weitere Ansätze, Teile des Fahrzeug- und Maschinenparkes des Unternehmen auf Strom umzustellen. „Geplant ist es in Zukunft unsere vier Beton- und Receyclinganlagen in Bad Düben, Köthen, Dessau und Rodleben auf Elektrobetrieb umzustellen. Als Ziel haben wir uns das Jahr 2025 gestellt“, kündigte Thomas Kühlhorn an.

Mit einem Fest wurde der neue Bagger auf den Namen „Paul Greifzu“ getauft. Greifzu war ein Dessauer Rennfahrer, der bei einem Trainingsunfall 1952 auf der Rennstrecke ums Leben kam.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im April hatte die Eigentümer-Gruppe Alaunwerk GbR ein ehrgeizige Projekt vorgestellt. Auf dem einstigen Militärgelände im Bad Dübener Ortsteil Alaunwerk soll ein Funsportpark entstehen. Seit dem war ist es recht ruhig geworden, die Planungen und die Investorensuche aber laufen.

25.10.2016

Wie digital ticken die Schulen in Eilenburg und Bad Düben? Welcher Stellenwert wird der Digitalisierung des Unterrichts beigemessen? PC, Laptop und Beamer haben Einzug in Klassenzimmer in Eilenburg, Bad Düben und Umgebung gehalten. Aber sie sind Mittel zum Zweck: Wichtig sind die Grundkompetenzen wie Schreiben und Lesen, sagen Lehrer.

25.10.2016

Im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle ist ein Wohnbungalow abgebrannt. Der Bewohner konnte sich in letzter Sekunde in Sicherheit bringen. Laut Polizei hatte der Mann versucht, in seinem Kamin ein Feuer zu entfachen. Dabei kam es zu einer Verpuffung.

24.10.2016
Anzeige