Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streitfälle landen auf ihrem Tisch

Streitfälle landen auf ihrem Tisch

Laußig. Ärger mit den Nachbarn, Vermieterstreitigkeiten oder Sachbeschädigung. Die sogenannten „Lappalien des Alltags" beschäftigen seit Jahren viel zu oft Gerichte.

. Um das zu vermeiden, gibt es in der Gemeinde Laußig eine Friedensrichterin. Sie heißt Ria Wächter, ist 38 Jahre jung und von Beruf Immobilienmaklerin.

Seit 2005 hat sie die ehrenamtliche Aufgabe inne. Erst vor wenigen Wochen wurde sie vom Gemeinderat für eine weitere Wahlperiode bestätigt.

Die Aufgabe von Friedensrichtern besteht in erster Linie darin, zwischen den streitenden Parteien zu schlichten und somit den Rechtsfrieden herzustellen. Die Verfahren vor dem Friedensrichter sind in Privatklagedelikten wie Beleidigung, Hausfriedensbruch, leichte Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Verletzung des Briefgeheimnisses obligatorisch vorgeschaltet. Auch für bestimmte Zivilstreitigkeiten, beispielsweise nachbarschaftliche Reibereien, sind die Friedensrichter zuständig.

„Ich versuche gemeinsam mit den Beteiligten eines Streits, diesen friedlich und ohne Anwalt oder Gerichte beizulegen. Oftmals geht es um Bagatellen, die für manche unüberbrückbare Hürden darstellen und es zu teilweise jahrelangen Zwistigkeiten kommt. In vielen Fällen sind auch ganz einfach Missverständnisse vorausgegangen, dass aus ehemals dicken Freunden Feinde werden, die sich den Alltag gegenseitig unnötig schwer machen", erklärt Ria Wächter.

Hauptstreitpunkte der Bürger seien nach wie vor der Grenzabstand von Bäumen, Hecken und Sträuchern, Heckenpflanzungen und Zaunsetzungen auf Grenzen, Mietangelegenheiten, Geldforderungen sowie Sachbeschädigungen. Aber auch qualmende Schornsteine oder rauchende Grills lösen so manchen Streit am Gartenzaun aus. In solchen Fällen sucht Ria Wächter zunächst das Gespräch mit beiden Parteien. „Es ist ungeheuer wichtig, sich als neutrale Person zu verhalten. Ich höre mir beide Seiten an und versuche anschließend die Leute an einen Tisch zu holen, um im Gespräch das Problem zu lösen. Doch schon dieser Schritt bedeutet für viele eine ungeheure Überwindung", weiß Wächter aus Erfahrung.

In den vergangenen fünf Jahren hatte die

Laußigerin insgesamt fünf Fälle. Es ging unter anderem um Verleumdung und Geldangelegenheiten. „Dazu kamen drei bis vier sogenannte Tür-und Angelfälle", sagt Wächter. So bezeichnet man Streitigkeiten, die kurzerhand unbürokratisch zwischen Tür und Angel geregelt werden. Meistens geht es bei den Geldangelegenheiten darum, dass einer dem anderen einmal Geld geborgt und es aus verschiedenen Gründen nicht wieder zurückbekommen hat. „Bei größeren Geschichten, wie bei einer Verleumdung, fertigte ich anschließend ein Protokoll vom Ablauf und den beschlossenen Festlegungen. Das wird danach von allen unterschrieben. Dieses Protokoll hat gleichzeitig eine rechtliche Funktion und ist auch vollstreckbar. Auch bei Geldangelegenheiten wird das so gemacht", weiß Wächter.

Einmal im Jahr gibt es ein Treffen im Eilenburger Amtsgericht, wo alle Friedensrichter der Region in einem Arbeitsgespräch wertvolle Tipps für ihre Funktion erhalten. Die Kosten für den Anruf eines Friedensrichters sind im Vergleich zu einem Anwalt verschwindend gering. Die Gebührensätze regelt jede Gemeinde für sich. Sie liegen im niedrigen, zweistelligen Bereich.

Wer sich Rat bei der Laußiger Friedensrichterin Ria Wächter holen will, kann das immer am letzten Dienstag eines Monats in der Zeit von 16 bis 17 Uhr in der Laußiger Zukunftswerkstatt (ehemals Mittelschule). Dann hat die Streitschlichterin Sprechstunde und hört sich die Probleme an.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 03:58 Uhr

Das Team von Coach Daniel Wohllebe muss sich gegenüber dem 0:3 bei den Kickers Markkleeberg gewaltig steigern. 

mehr