Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Stromverbrauch: Bad Düben will bis zu 30 Prozent Kosten sparen
Region Bad Düben Stromverbrauch: Bad Düben will bis zu 30 Prozent Kosten sparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 20.06.2017
Energietechniker Markus Krisch (links) und Energiemanager Tobias Loepert kontrollieren die Einstellung der Gasheizung im Bad Dübener Rathaus. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Energiemanager? Was ist denn das? Im Bad Dübener Rathaus jedenfalls schon lange kein Fremdwort mehr. Mitarbeiter Tobias Loepert aus dem Sachgebiet innere Verwaltung und Gebäudemanagement ist der Energiemanager im Rathaus. Ihm zur Seite steht Energietechniker Markus Krisch aus dem Bauamt. Beide sind seit zwei Jahren dem Einsparpotenzial bei städtischen Gebäuden auf der Spur.

Träger des europäischen Energiepreises

„Das Energiemanagement soll helfen, Stromfressern auf die Spur zu kommen. Datenerfassung und Kontrolle von Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch zählen ebenso dazu wie die Organisation von Schulungen für die Mitarbeiter im öffentlichen Bereich“, so Krisch. Seit zwei Jahren läuft in Bad Düben das Projekt „Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen“ mit der Sächsischen Energie Agentur (Saena). Die Kurstadt ist zudem seit 2005 Inhaber des europäischen Energiepreises. Das ist ein Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Kommunen. Seitdem wurde im Rhythmus von vier Jahren dieser Preis immer wieder erfolgreich verteidigt.

Das Projekt läuft noch bis 2018. Konkret geht es in der Kurstadt um die Oberschule, das Rathaus, Feuerwehrgerätehaus, die Kindertagesstätte „Märchenland“ und die Sporthalle Kirchstraße. Anhand dieser fünf Objekte sollen Einsparpotenziale ermittelt werden. Seit dem Beginn vor zwei Jahren haben Krisch und Loepert den Ist-Zustand an den Gebäuden ermittelt, Verbrauchsdaten gesammelt und miteinander verglichen. „Das ging alles sehr zügig. Mittlerweile haben wir bei allen genannten Objekten in den vergangenen Monaten verschiedene Messtechnik eingesetzt, die uns weiter Auskünfte über Steuerungen und Reglungen der Anlagen geben konnte. Anhand dieser Werte konnten überall neue Einstellungen, beispielsweise bei der Taktung von Heizzeiten, optimiert werden. Schlussendlich führten diese Maßnahmen zu der erhofften Verbrauchsreduzierung und einer Kosteneinsparung“, so Krisch weiter.

Stadt will Messtechnik anschaffen

Ziel ist es bei diesen Maßnahmen, zwischen zehn und 30 Prozent der bisherigen Kosten einzusparen. Optional denkt das Rathaus an die Anschaffung dieser Messtechnik nach, die bisher nur leihweise von der Saena genutzt wird. Durch die Anschaffung könnten unabhängig auch in Zukunft zu verschiedenen Jahreszeiten Messungen an städtischen Objekten vorgenommen werden, um weiteres Einsparpotenzial aufzudecken. „Wir kennen mittlerweile durch unsere zahlreichen Untersuchungen viele Defizite, die wir jetzt Schritt für Schritt abstellen wollen. Auch die jährlichen Energieberichte sind Grundlage dafür, in Zukunft Geld einsparen zu können“, so Krisch.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Holperpiste in der Mühldorfer Straße im Bad Dübener Ortsteil Alaunwerk wird bis Ende Oktober umfassend saniert. Die Stadt hat sich lange um Fördermittel bemüht. Dennoch müssen Stadt und Anlieger zusammen ein Drittel der Kosten zahlen.

22.06.2017

Der Polizeirevier-Bereich Eilenburg ist im Vergleich zu Delitzsch, Torgau und Schkeuditz der mit dem geringsten Anfall an Straftaten im vergangenen Jahr. 1958 Straftaten wurden erfasst, 1076 davon aufgeklärt.

17.06.2017

Luther läuft – läuft es auch bei Ihnen? Zum Abschluss der großen LVZ-Lutherweg-Serie wollen wir wissen: Kennen Sie sich aus? Raten Sie mit, und gewinnen Sie attraktive Preise! Wer alle neun Teile der Serie gelesen hat, wird mit den Antworten kaum Mühe haben: Jede Frage bezieht sich auf den jeweiligen Serien-Teil. Viel Spaß!

20.06.2017
Anzeige