Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben TV-Star Cheryl Shepard macht beim Landschaftstheater in Bad Düben mit
Region Bad Düben TV-Star Cheryl Shepard macht beim Landschaftstheater in Bad Düben mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 07.06.2018
Schauspielerin Cheryl Shepard spielt im Sommer Theater in Bad Düben. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Bad Düben

Die Zeit ist aus den Fugen: Es ist Weihnachten, mitten im Sommer! Von der Zeit gejagt, entwickeln die Einwohner eines kleinen Städtchens die skurrilsten Ideen, um ihr Leben immer effizienter zu gestalten und sich zu optimieren. Dass dabei die Liebe und das gemeinsame Miteinander auf der Strecke bleiben, fällt nicht ins Gewicht, denn für so etwas bleibt einfach keine Zeit mehr. Erst als ein Riesenbiber den Untergang orakelt, machen sich drei Freunde auf die große Reise nach dem Schatz der Menschheit. Doch die Zeit sitzt ihnen im Nacken und kennt kein Erbarmen. Die Uhr tickt!

Prominente Gesichter dabei

Bereits zum dritten Mal wird Bad Düben Ende August zum Schauplatz eines außergewöhnlichen Projektes. Beim LANDschafftTHEATER macht die ganze Stadt Theater und die Landschaft wird zur Bühne. Mit Klapphockern folgen die Zuschauer den Spielern von Ort zu Ort durch die Stadt. Nach „Die große Suche“ (2012), „Die große Dürre“ (2015) geht es „Auf die große Reise“. Mit dabei sind über 150 kleine und große Akteure von 9 bis 70 Jahre. Vorwiegend Laien, aber auch ein paar Schauspielprofis. Bereits zum dritten Mal an Bord ist Melanie Marschke aus der TV-Serie „Soko Leipzig“. Neu sind Cheryl Shepard („Rote Rosen“ und „In aller Freundschaft“) sowie Moderator Alex Huth. „Wir freuen uns aber genauso, dass viele Bad Dübener und Menschen aus der Region dabei sind. Ebenso wieder die Kurrende, der Posaunenchor, der Turnverein Blau-Gelb 90 Bad Düben, die Band Heimspiel und Anima“, zählt Regisseur Stefan Kaminsky auf.

Auch „Soko Leipzig“-Star Melanie Marschke, Schauspielerin Jana Bauke und Alexander Peschel (von rechts) aus Bad Düben spielen in diesem Jahr wieder mit. Quelle: Steffen Brost

Das Stück wurde für sechs Spielorte in Bad Düben konzipiert. Der Start erfolgt in der Stadtkirche, dann geht es über die Muldeaue zur Gaststätte „Kohlrabibar“ und weiter bis zum Finale an den Bahnhof. Themen wie Zeitdruck, Effizienzgedanken, Optimierungswahn, Freizeitstress, Sinnsuche und Genderproblematiken werden in dem Stück humorvoll aufgegriffen und in die Form einer Heldenreise gepackt. Der Gedanke von LANDschafftTHEATER ist, dass jeder mitmachen kann. Bereits beim letzten Projekt konnten die Theatermacher um Stefan Kaminsky und Henriette Lippold diesen Gedanken erfolgreich auf die Finanzierung übertragen und haben festgestellt, wie stark eine große Gruppe vieler Einzelunterstützer sein kann.

Crowdfunding-Aktion gestartet

„Stolz haben wir erfahren dürfen, wie tief das Projekt bereits in der Region verwurzelt ist. Die Folge dieser Wertschätzung ist, dass in diesem Jahr fast doppelt so viele Menschen teilnehmen wollen. Das stellt uns vor ungeahnte Mehraufwände im Bereich Technik, Kostüm etc. Wir müssen ein Loch von 9511 Euro stopfen, um unsere Vision einer Heldenreise wahr werden zu lassen. Das Besondere am LANDschafftTHEATER ist, dass Laien und Profis zusammenarbeiten. Das Team hinter den Kulissen wie Regie, Kostüm, Dramaturgie, Musik, Theaterpädagogik, Ausstattung und Technik sind alles professionelle Künstler aus dem Theater- und Fernsehbereich“, wirbt Kaminsky. „Deswegen würden wir uns freuen, wenn sich viele an unserer Crowdfunding-Aktion beteiligen.“ Die soll helfen, das Theaterprojekt zu finanzieren.

Spielzeiten: Premiere 25. August, weitere Aufführungen 26.8., 1./2.9. und 7./8.9. www.visionsbakery.com www.landschaffttheater-info.de

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Juli wird die Ortsdurchfahrt von Söllichau wegen umfangreicher Straßenbaumaßnahmen voll gesperrt. Auch wenn das Dorf im benachbarten Sachsen-Anhalt liegt, hat das für Bad Düben und einige sächsische Dörfer enorme Auswirkungen.

04.06.2018

Wie andere Kommunen auch baut die Stadt Bad Düben seit 2015 Bushaltestellen barrierefrei um. Derzeit die im Stadtteil Hammermühle. Weitere sind geplant.

04.06.2018

Die Dachdeckerarbeiten am Schloss Schnaditz täuschen. Die Hoffnungen auf einen rettenden Investor für das Schloss Schnaditz in letzter Minute sind offensichtlich geplatzt.

05.06.2018
Anzeige