Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Tiefensee will Schlosspark wieder aufhübschen
Region Bad Düben Tiefensee will Schlosspark wieder aufhübschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 19.05.2015
Klaus Pätz zeigt anhand einer Tuschezeichnung seiner Frau Gabi, wie es am Schlossteich Tiefensee früher ausgesehen hat. Quelle: Ilka Fischer

ohner zählenden Stadtteil von Bad Düben?

Ortsvorsteher Klaus Pätz kann da gleich eine Reihe von Anliegen nennen. Die meisten davon führen in den Park samt Schlossteich, der von Buschwindröschen bewachsenen Ufern umsäumt und mit dem Zuflussgraben zum Gut Naschkau verbunden ist. "An diesem schönen Fleckchen Erde hängen die Tiefenseer, auch weil hier bis heute das Nachbarbier zelebriert oder die Maifeier ausgerichtet wird." Fest steht für den 59-Jährigen, der das Amt 1999 eigentlich nur für ein Jahr übernehmen wollte, dass sich etwas tun muss. Eine überkrautete Fläche im Eingangsbereich soll wieder Rasen werden. "Die entsprechenden Mittel sind im Stadthaushalt eingestellt", lobt Pätz. "Wir wünschen uns wenigstens eine Minimalvariante bei der Pflege, sodass die Wege nicht mehr überwuchert werden." Ein Park könne ansonsten auch mal warten, weiß er aus der Geschichte. Der Park, der zum um 1680 erbauten und 1974 gesprengten Schloss gehört, war bis 1945 nicht öffentlich zugänglich, anschließend sich selbst überlassen. In den 1970er Jahren haben die Tiefenseer mit viel Engagement in unmittelbarer Nähe zum Schlossteich die Parkgaststätte, Bühne und Toiletten geschaffen, Strom und Wasserleitungen verlegt. Doch der Zahn der Zeit nagte.

Für die Parkgaststätte hätten sich Ortschaftsrat wie Stadtrat jedenfalls schweren Herzens durchgerungen, diese abreißen zu lassen. Obwohl ein kleines bisschen Hoffnung schon noch da sei, so Pätz mit Verweis auf einen möglichen Betreiber-Interessenten. Doch zumindest die Bühne, so war man sich im Ortschaftsrat einig, solle erhalten bleiben. Ein EU-Projekt, das sich "Schaffung einer kulturellen Begegnungsstätte" nennt, könnte für eine Erneuerungskur sorgen. "Das Geld ist beantragt, die Entscheidung wird aber noch dauern."

Die Hoffnung auf Bewilligung gründet sich auch auf Luther, oder konkreter den Lutherweg. Denn der führt mitten durch den Park. So sind für die Befestigung des Weges EU-Mittel beantragt. Das gilt ebenso für zwei andere Projekte am Lutherweg. "Wir wollen auf unserem Spielplatz eine überdachte Sitzmöglichkeit in Form eines Schattenpilzes schaffen", so der Ortschef. Auf der Wunschliste der Tiefenseer steht zudem ein rund 200 Meter langes, noch nicht befestigtes Wegstück, das von der B 183 a in Tiefensee in Richtung Brösen führt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.05.2015
Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum letzten Mal stimmte Volkshochschul-Kursleiterin Heidrun Klatte jetzt ihren Gitarrenchor in der Bad Dübener Oberschule an. Mit einem gemeinsamen Spielen endete der erste Anfängerkurs in diesem Jahr. Und nicht eine der Teilnehmerinnen ist durchgefallen.

19.05.2015

Einen schöneren Start in den Mai konnten sich die Veranstalter kaum wünschen. Das Naturparkfest an der Friedrichshütte bei Kossa zog am Sonntag Tausende Besucher an.

03.05.2015

Für etwa 700 Bad Dübener Familien steigen zum 1. Juni die Mieten um bis zu 20 Prozent. Die entsprechenden Schreiben sind bereits im Februar an die Betroffenen rausgegangen.

19.05.2015
Anzeige