Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tierischer Einsatz: In Bad Düben sind drei Wasserbüffel ausgebüxt

Feuerwehr Tierischer Einsatz: In Bad Düben sind drei Wasserbüffel ausgebüxt

Büffel-Alarm in Bad Düben: Drei Tiere sind am Donnerstagabend ausgebrochen und haben sich auf Wanderschaft begeben – und zwar durch die beschauliche Kurstadt. Die Freiwillige Feuerwehr, die gegen 17.43 Uhr ein Hilferuf erreichte, spricht von einem „kuriosen Einsatz“.

Diese Büffel sind auf Wanderschaft in Bad Düben. Die Feuerwehr fing sie auf dem Parkplatz am Möbelhaus Ertel in der Neuhofstraße ein.

Quelle: Feuerwehr Bad Düben

Bad Düben. Wasserbüffel-Alarm in Bad Düben: Drei der imposanten gehörnten Tiere sind am Donnerstagabend von ihrer Weidefläche ausgebüxt und haben sich auf Wanderschaft begeben – und zwar mitten durch die beschauliche Kurstadt. Vermutlich aus Richtung Muldenaue, wo sie grasen, liefen sie in die Neuhofstraße. Dabei haben sie auch die Muldebrücke überquert. Die Feuerwehr in Bad Düben, die gegen 17.43 Uhr ein Hilferuf erreichte, sprach von einem „kuriosen Einsatz“, zu dem die Kameraden zur besten Feierabendzeit gerufen wurden. So was erleben die Helfer schließlich nicht alle Tage. Auf dem Innenhof am Möbelhaus Ertel haben sie die Tiere schließlich gefunden und in Schach gehalten. Dort sei auch der Besitzer bereits vor Ort gewesen. „Wir unterstützen beim Verhindern von weiteren Fluchtversuchen, bis die Tiere verladen werden konnten“, informierte die Feuerwehr am Freitag. Es habe zum Glück weder Personen- noch Sachschäden gegeben. Deshalb, und weil die Wasserbüffel ansonsten ordnungsgemäß und sicher vor der Bevölkerung auf ihrer Weide gehalten werden, müsse der Besitzer auch mit keinerlei Kosten für den Einsatz rechnen.

Die Wasserbüffel gehören seit einiger Zeit vor den Toren Bad Dübens zum Stadtbild. Die bis zu anderthalb Meter großen Tiere können rund 1000 Kilogramm schwer werden. Sie eignen sie insbesondere für extensive Haltung und Landschaftspflege auf Grünland. Die Büffel waren ursprünglich über Süd- und Südostasien bis nach China verbreitet, werden aber zunehmend auch in Europa als Nutztiere gehalten. Nach Angaben des Deutschen Büffelverbandes gab es im Jahr 2010 über 2360 Büffel in Deutschland. Ihre Zahl wächst in der Bundesrepublik jährlich um rund zehn Prozent.

Von Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr