Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Tödlicher Unfall auf Baustelle: Arbeiter wird bei Bad Düben von Baggerschaufel erschlagen
Region Bad Düben Tödlicher Unfall auf Baustelle: Arbeiter wird bei Bad Düben von Baggerschaufel erschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 24.01.2014
Der Unfallort am Freitagabend 18 Uhr. Von diesem Bagger löste sich die Schaufel (rechts), die den Mitarbeiter des Planungsbüros unter sich begrub. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Bad Düben

Von einem Bagger hatte sich die Schaufel gelöst und den 47-Jährigen erschlagen, er war nach Polizeiangaben sofort tot. Die Kriminalpolizei Leipzig hat die Ermittlungen übernommen.

Um 14.55 Uhr ging der Notruf von der Deichbaustelle an der Bundesstraße 107, zwischen der Mühle Wolkwitz und dem Ortseingang Glaucha am alten Muldearm, in der Rettungsleitstelle Delitzsch ein. Seit mehreren Wochen ist die Firma Bau- und Haustechnik Bad Düben dort damit beschäftigt, den Deich zu stabilisieren. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen Rettungskräfte, Polizisten und Feuerwehrleute am Unglücksort ein. Für den Mann aus Dresden kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Wie ein Polizist vor Ort berichtete, führte eine Aneinanderreihung unglücklicher Umstände zu dem Unfall. Der Mann bewegte sich im sogenannten Schwenkbereich des Baggers, als sich die Schaufel des großen Baugerätes plötzlich löste und ihn unter sich begrub. Die Schaufel, mit der Erde ausgehoben wird, war aus bisher noch ungeklärter Ursache vom Ausleger abgegangen und zu Boden gefallen.

Das Opfer hätte sich Polizeiangaben zufolge in diesem Bereich nicht aufhalten dürfen.Vor allem sorgte jedoch die abgelöste Baggerschaufel für Diskussionen. "Keiner kann sich im Moment erklären, wie das passieren konnte. Das geht eigentlich gar nicht, weil sie eingehangen und mit Bolzen befestigt ist", so Bernd Klose, der Leiter des Eilenburger Polizeireviers, der ebenfalls vor Ort war. Am Abend kamen dann noch Kriminalisten und Rechtsmediziner zum Unfallort. Die B 107 musste bis in die späten Nachtstunden beidseitig voll gesperrt werden. Dübener Feuerwehrkameraden haben den Unfallort ausgeleuchtet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.01.2014

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat jetzt ihre Pläne bezüglich einer Anbindung der Kurstadt an das S-Bahn-Netz präzisiert. Gegenüber der LVZ sagte sie gestern, dass sie in den nächsten Wochen entscheidende Weichen in der Sache stellen will.

19.05.2015

Der Eierlikör gehört beim wöchentlichen Treffen der Senioren im Bürger-Service-Zentrum Kossa genauso dazu wie die Tasse Kaffee und das Stück Kuchen. Diese Woche ist mit Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) auf das neue Jahr angestoßen worden.

19.05.2015

Randale an der Bahnstrecke bei Bad Düben. Eine Gruppe junger Männer brachte gestern Morgen mit einer Gleisblockade einen Zug zum stehen. Der Grund waren die Passagiere im Waggon.

22.01.2014
Anzeige