Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Trainingswochenende für Jugendwehren
Region Bad Düben Trainingswochenende für Jugendwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 25.09.2011
Anzeige

. Traditionell fand am letzten Septemberwochenende die Schulung der Nachwuchskameraden statt.

Stadtjugendwart Peter Preuß und seine Helfern ließen sich wieder eine Menge einfallen. „So ein Wochenende rund um die Feuerwehr führen wir für die Jugendlichen zum zweiten Mal durch. Vorher war der Nachwuchs immer in die Veranstaltung bei den Erwachsenen eingegliedert. Dort mussten sie die Verletzten spielen. Wir wollten mehr", erklärte er.

Erstmals nahm mit Authausen auch ein auswärtiges Team an den Schulungen in der Kurstadt teil. Bereits am Sonnabend um acht Uhr wurde im Gerätehaus Bitterfelder Straße angetreten. Nach der Begrüßung folgten Belehrung und Gruppenaufteilung. Dann hieß es Aufsitzen auf die Fahrzeuge. Ziel war das Freibad Hammermühle. „Hier hatten wir für die Gruppen verschiedene Bereiche aufgebaut. Zum Einen musste der Hammerbach für eine Wasserentnahmestation angestaut werden. Zum Anderen gab es die Sanitätsausbildung. Da bekamen die Kinder die stabile Seitenlage gezeigt, lernten einen Druckverband richtig anzulegen, wie man einen Notruf korrekt absetzt und wie man einen Verletzten richtig beatmet. An anderen Stationen wurde der Umgang mit Spreizer und Schere gezeigt. Und am Wasserbecken wurden per Schlauchboot Personen mit einem Rettungsring gerettet", zählte Lydia Schwertner auf. Auch die 23-Jährige begann ihre Ausbildung zur Feuerwehrfrau mit 13 Jahren. Mittlerweile ist sie seit fünf Jahren bei regulären Einsätzen wie Bränden, Unfällen dabei. Auch der 14-jährige Franz Engelhardt aus Bad Düben will später mal zur Feuerwehr. Ob hauptberuflich oder im Ehrenamt steht für den Gymnasiasten noch nicht fest. „Ich mache erst mein Abitur und dann wird sich alles ergeben. Aber einen Beruf bei der Feuerwehr könnte ich mir vorstellen", sagte der Teenager.

Im Rahmen der Wochenendausbildung wurden auch Löschangriff und Gruppenstafette trainiert. In letzterer Disziplin waren die Bad Dübener am Wochenende zuvor in Leipzig erfolgreich. „Dabei galt es, Knoten zu lösen, Schläuche zu kuppeln und auszurollen. Unsere Zeit hat niemand geschlagen. Im nächsten Jahr wollen wir auch im Löschangriff wettkampfmäßig antreten", kündigte Stadtteiljugendwart Georg Seitz an.

Neben weiteren Übungen im Freibad wurde es am Sonntagvormittag ernst. Wie bei einem richtigen Einsatz mussten die Jugendlichen ausrücken. Im ehemaligen Schullandheim wurde dafür ein Brand nachgestellt. „Die Aufgabe bestand darin, dass die Kinder und Jugendlichen nicht nur eine Brandbekämpfung durchführen, sondern auch Menschen retten. Als kleine Motivation galt es auch, eine Schatzkiste vor den Flammen in Sicherheit zu bringen", erklärte Seitz.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:dpa389a08b9f11294496401.jpg]
Kreisgebiet. Die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen will das Bauprivileg für – so wörtlich – „Tierfabriken" abschaffen.

25.09.2011

[image:phpEPYpaM20101012154411.jpg]
Bad Düben. Wohin manövriert das Schiff „Bildungscampus Bad Düben"? Kapitän Gisbert Helbing und sein Steuermann, Projektkoordinator Michael Seidel, sind von Bord gegangen.

24.09.2011

[image:dpaeb8fe1d1291313998208.jpg]
Bad Düben. Wer künftig in Familie in einem der Bürgerhäuser in den Stadtteilen Schnaditz, Tiefensee oder Wellaune feiern will, muss ordentlich Geld auf den Tisch legen.

23.09.2011
Anzeige