Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Tulpensonntagsumzug lockt Hunderte Menschen nach Pressel
Region Bad Düben Tulpensonntagsumzug lockt Hunderte Menschen nach Pressel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 16.02.2010
Anzeige
Pressel

Sanfte Minusgrade waren angesagt und an den Straßenrändern türmte sich der zusammengeräumte Schnee, auf dem sich Hunderte von Zaungästen drängten.

Mit etwas Verspätung setzte sich der Narrentross in Bewegung und wenig später schob sich der erste große Schauwagen an der Dorfkirche vorbei. „Unter dem Meer“ lautet das Motto der diesjährigen Session und so tummelten sich auf dem Umzugsfahrzeug des Presseler Karnevalvereins (PKV) mehrere Meeresbewohner wie Delfin, Seestern und Wasserschildkröte, um nur einige zu nennen.

Auch im Leipziger Umland wurde am Wochenende kräftig gefetet und gefeiert. Von Zwochau bei Delitzsch über Eilenburg, Trebsen bis nach Geithain waren unsere Fotografen vor Ort, um die schönsten Impressionen für Sie einzufangen.

 Dieter Kläring und Kerstin Geißler mimten Trithon, Herr des Meeres, und die bezaubernde Arielle. Gleich dahinter tanzten die schmucken Mädchen der Garde, die flott ihre Beine schwangen. Unter ihnen waren Jana Limpius, Lisa Grahlow, Stefanie Zickert und Josefin Ott, die sich darüber freuten, dass so viele Menschen den Weg nach Pressel gefunden hatten. Es folgten die Presseler Kontaktkleber und die Showtanzgruppe.

Dann sah man die Muldestädter einmarschieren. „Wir sprangen der Grippe von der Schippe“, riefen die Narren des Eilenburger Carneval Clubs (ECC), die natürlich ihre Tanzgruppen und ihr Maskottchen, den Rüden Charly, dabei hatten. Ähnliches ließen die Kossaer Landfrauen verlauten, die als viele rosa Schweinchen auf einem Treckerhänger daherkamen. „Die anderen haben den Impfstoff und wir haben die Nebenwirkungen“, lautete ihr spaßiges Motto.

Die Landfrauen aus Authausen, Pressel und Görschlitz zeigten sich in tollen Piratenoutfits. „Trotz Winter – wir haben unseren Spaß und tanzen uns warm“, waren sich Tanja Schmidt, Anja Siebicke und Steffi Grieser einig. Sie freuten sich, genau wie ihre Freunde, dass so viele Vereine nach Pressel kamen, um mit ihnen gemeinsam den Tulpensonntagsumzug zu gestalten. „Ohne sie alle wäre der tolle Spaß gar nicht möglich.“ So wurden auch die Grunaer Muldegeister begrüßt, die auf ihrem schmucken Wagen die Muldekönigin Monique Tiegel aus Gruna und den amtierenden Deichgraf Remo Richter aus Laußig höchstpersönlich chauffierten. Ina Liebmann aus Pressel und ihre Kinder Maya und Jannis waren begeisterte Zaungäste. „Die lassen sich immer wieder was Neues einfallen. Es macht Freude, dem närrischen Treiben zuzusehen“, so die junge Familienmutter.

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpx6z83e20100214150108.jpg]
Authausen/Kossa. Komische Gestalten zogen am Sonnabend durch die Heidedörfer Authausen und Kossa. Und wer ihnen in die Quere kam, musste blechen.

14.02.2010

Nordsachsen sei gar nicht so schlecht aufgestellt, was Betriebe angeht, die anstatt konventionell zu wirtschaften ökologischen Landbau betreiben. Zu diesem Fazit kommt der Vorsitzende der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau (Sigöl) Roland Einsiedel.

13.02.2010

Bad Düben.  Der Hochwasserschutz um Bad Düben herum wird immer konkreter. Wie Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) erklärte, seien um Schnaditz und Profiroll herum sogenannte Ringdeiche vorgesehen.

12.02.2010
Anzeige