Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Übergabe der neuen Drehleiter wird filmreif inszeniert

Übergabe der neuen Drehleiter wird filmreif inszeniert


Bad Düben. Sie glich einer filmreifen Bühnenshow – die offizielle Übergabe der neuen Drehleiter an die Bad Dübener Wehr. Hunderte Gäste, darunter Landrat Michael Czupalla (CDU), Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche geladene Wehren aus der Region wohnten dem Spektakel am Gerätehaus bei.

 

Nebel, nichts als Nebel. Dann durchdrang ein Blaulichtgewitter die weiße Masse, Scheinwerfer gingen an. Mystische Musik dröhnte aus Lautsprechern. Gebannt schauten alle zum sich öffnenden Rolltor des Gerätehauses. Feuerwehrmann Andreas Lingner gab langsam Gas. Das neue Prunkstück der Freiwilligen Feuerwehr Bad Düben rollte langsam aus der Garage heraus. Fontänen sprühten, Blitze zuckten, ein kleines Feuerwerk erhellte die Dunkelheit. Die Gäste klatschten begeistert.

Jahrelang stand das neue Fahrzeug auf der Wunschliste der Bad Dübener Kameraden. Jetzt war es endlich da. Von der Jugendfeuerwehr in den Tagen zuvor noch einmal auf Hochglanz poliert präsentierte sich die 539 000 Euro teure Neuanschaffung erstmals der Öffentlichkeit.

 

 

 

DLA (K) 23/12 ist die korrekte Bezeichnung des schicken Teils. „Die Abkürzung bedeutet Drehleiter mit Korb, mit einer Rettungshöhe von 23 Metern bei einer Nennausladung von zwölf Metern", erklärte Ralf Reinhold, der sich in den vergangenen Wochen mit dem Fahrzeug und seiner komplizierten Technik beschäftigt hat. Er und sein Feuerwehrkollege Andreas Lingner durften die Neuanschaffung vor einigen Tagen direkt aus dem Werk in Karlsruhe abholen. „Tolles Fahrgefühl", beurteilte Lingner die ersten Kilometer begeistert. Auch Landrat Michael Czupalla (CDU) war voll des Lobes und bekräftige sein Versprechen, auch in Zukunft alles Notwendige für die Wehren der Region zu tun. „Ich danke auch den Stadträten Bad Dübens, die die Neuanschaffung mitgetragen haben." Denn immerhin musste die Kurstadt 139 000 Euro dazugeben. Die übrigen 75 Prozent trägt der Landkreis. Dem konnte der stellvertretende Bürgermeister Werner Stärtzel (CDU), der für Astrid Münster (FWG) einsprang, nur zustimmen. „Wir sind stolz, unseren Bürgern damit noch mehr Sicherheit zu geben. Überall dort, wo noch kein zweiter Rettungsweg gebaut ist, kann man jetzt aufatmen. Das ist jetzt mit dieser Drehleiter nicht mehr unbedingt notwendig", sprach Stärtzel. 

 

Für Bad Dübens Stadtteilwehrleiter Sven Hindemitt ist die Drehleiter eine Angleichung an die Erfordernisse der Zukunft. „Bislang konnte man sich im Ernstfall immer auf die Kameraden aus Eilenburg oder Delitzsch verlassen. Trotzdem waren die Rüstzeiten zu lang. Wir haben jetzt einen kompletten Löschzug und das hilft uns ganz wesentlich bei der Erfüllung unserer Rettungsaufgaben", dankte Hindemitt.

 

Bei mittlerweile strömendem Regen nahmen die zahlreichen Besucher das nagelneue Fahrzeug unter die Lupe. Auch Amtsleiterin Monika Fichte kletterte ins Führerhaus und staunte über so viel Technik. Ganz Mutige chauffierte Feuerwehrmann Christian Jakubczak im Korb an der Spitze der Drehleiter auf 32 Meter Höhe.

 

Die richtig Inbetriebnahme erfolgt nun zum 1. Februar. Bis dahin sollen zu den bereits sechs ausgebildeten Drehleitermaschinisten noch weitere dazukommen. „Im dringenden Fällen rückt die Drehleiter selbstverständlich vorher schon aus. Schließlich haben wir einige Berufsfeuerwehrmänner in unseren Reihen, denen der Umgang mit solcher Technik bereits tägliche Routine ist", sagte Ralf Reinold.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr