Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Verkehrte Welt in Authausen
Region Bad Düben Verkehrte Welt in Authausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 10.03.2019
Die Authausener Frauentagsmänner im Frauenfummel. Sie bereiteten den Frauen eine unvergessliche Party. Quelle: Foto: Steffen Brost
Authausen

Die Stars des Abends hießen Ilse, Frieda, Sissy, Elfriede und Lotte. Allesamt Frauentagsmänner im originellen Frauenfummel, die jedes Jahr die Feier im Heidedorf auf die Beine stellen. Für ein paar Stunden steppte im Authausener Bürgerhaus der Bär.

Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (rechts) bereitete mit seinen Authausener Frauentagsmännern den Frauen eine unvergessliche Party. Quelle: Steffen Brost

Traditionell wird die Party seit 25 Jahren von den Frauentagsmännern um Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider auf die Beine gestellt. Und auch zum 25. Mal hatten sich die Mannen um das Gemeindeoberhaupt einiges einfallen lassen. Diesmal kamen die Frauentagsmänner im Kostüm der holden Weiblichkeit und die rund 160 Frauen im Saal verkleideten sich als Männer. „Eine tolle Idee und eine tolle Party. Ich bin heute mit meiner Sportgruppe hier“, war Evelin Cedel aus Bad Düben begeistert. Begrüßt wurde die weibliche Partygemeinde vom Commedy-Duo Los Lachos, das sich als Spooky und Spooky vom Raumschiff Enterprise ins Authausener Bürgerhaus hinunterbeamen ließ.

Spooky und Spooky von Los Lachos begrüßten jede Frau. Auch Franziska Ludwig, Romy Stecher und Christiane Ludwig (von links) aus Bad Düben feierten in Authausen mit. Quelle: Steffen Brost

Es wurde geflirtet, gebusselt und haufenweise Erinnerungsfotos geschossen, ehe die Party Fahrt aufnahm. Und die Frauentagsmänner hatten so einiges für die lange Nacht vorbereitet. „Wir servieren Essen und Trinken, es gibt viel Musik, ein Comedyprogramm und zu später Stunde führen die Frauentagsmänner noch ihren Tanz auf und ein Stripper wird den Frauen einheizen“, sagte Schneider, der im hautengen Dirndl und in hochhackigen Absatzschuhen durch den Saal hüpfte.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klaus und Karin Morgenstern haben die Wohnung in der Obermühle in Bad Düben bezogen. Der ehemalige Bundespolizist will sich nun noch mehr um die Belange der historischen Mühle kümmern.

09.03.2019

Bernd Garbe findet die Motive für seine Bilder vor seiner Tornauer Haustür – ob Burg Düben oder das Rote Ufer. Ab Donnerstag stellt er in Bitterfeld aus.

08.03.2019

Nancy Marschall macht Mobile Jugendarbeit. Um insgesamt 13 Jugendclubs in den Gemeinden Laußig und Doberschütz zu betreuen, verbringt die 41-Jährige mehr Zeit im Auto als in ihrem Büro.

08.03.2019