Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Voller Terminkalender für Bad Dübens Museum
Region Bad Düben Voller Terminkalender für Bad Dübens Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 19.01.2016
Dübens Mauerturm ist derzeit eingerüstet.   Quelle: Foto: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

 Wer momentan vom Landschaftsmusem Dübener Heide spricht, kommt am Thema Baustelle und Schäden nicht vorbei. Nicht zu übersehende Risse im Mauerwerk, ein gesperrter Raum, ein eingerüsteter Mauerturm, dazu das Warten auf Fördermittel, um Hochwasser-Schäden beseitigen zu können. Bad Dübens Museums-Chefin Yvette Steuer verschweigt nicht, dass diese Umstände auch teilweise leichte Auswirkungen auf das Besucher-Echo haben. Um die 7000 haben sich die Zahlen in den vergangenen Jahren eingepegelt. Und so sind die Planungen für 2016 von der Hoffnung begleitet, dass dennoch alles so durchgeführt werden kann wie angedacht.

Kommenden Sonntag steht die erste öffentliche Führung für dieses Jahr an. Yvette Steuer wird den Gästen bei einem Rundgang die Sonderschau „100 Jahre Einweihung des Moorbades Düben a.d. Mulde“ erläutern. Vorgestellt wird dabei auch erstmals eine begleitende Broschüre – gewissermaßen die Ausstellung in Buchform, auf 36 Seiten. Eine Präsentation, die das Museums-Team gern öfter nutzen würde, um in komprimierter Form Informationen und Abbildungen zu den ausgestellten Themen geben zu können. Das Heft ist in einer 500er-Auflage erschienen und für 2,50 Euro im Museums-Shop zu haben.

Ab 6. März ist die erste Sonderschau des neuen Jahres Klaus Deubel gewidmet. Der 1938 geborene Hobby-Fotograf stellt erstmals in Bad Düben aus und zeigt unter der Überschrift „Fotopirsch im Goitzschewald“ Naturfotografien.

Einrichtung beteiligt sich am Internationalen Museumstag

Am 22. Mai beteiligt sich das Museum am Internationalen Museumstag. 11 Uhr gibt es einen öffentlichen Rundgang durch die Dauerausstellung. „Dabei können die Besucher auch hinter die Kulissen schauen, mal in das Archiv sehen“, so Steuer. Um 15 Uhr wird die zweite Sonderausstellung eröffnet: „Die Dübener Heide in den Bildern von Rita Weber.“ Eine feste Größe in der Sonderschau-Landschaft des Museums, zuletzt waren Werke der in Bad Düben lebenden Künstlerin 2010 zu sehen. Und: Anlässlich des Museumstages soll es nach langer Zeit auch mal wieder einen Büchermarkt geben. Heißt, Interessierte haben die Chance, an einem kleinen Stand Lesestoff anzubieten. All das passt bereits gut zum Stadtfest, das eine Woche später beginnt und anlässlich 100 Jahre Bibliothek unter dem Motto „Bad Düben liest“ steht.

Für den 18. September ist ein öffentlicher Rundgang durch die Dauerausstellung zu sehen. Ab 25. November heißt es dann: „Wa(h)re Weihnacht.“ Nach langer Zeit ist damit mal wieder eine Weihnachtsausstellung geplant. Gezeigt werden soll, wie früher das Fest gefeiert wurde, welche Geschenke es gab, wie das Konsum-Verhalten einst war. Altes Spielzeug ist ebenso zu sehen. Das Museums-Team hofft natürlich, auch da wieder auf Leihgaben aus der Öffentlichkeit zurückgreifen zu können. Kaufmannsläden oder Puppenstuben zum Beispiel. Bisherige Aufrufe, Material leihweise zur Verfügung zu stellen, seien bisher immer auf großen Widerhall gestoßen, freut sich die Museums-Chefin. Jüngstes Beispiel sei die Kurausstellung gewesen, für die Bürger Gästebücher und Zeitzeugnisse zur Verfügung gestellt haben und somit weitere Blicke in die Historie ermöglichten. Zur Ausstellungs-Eröffnung liest die Dresdner Sprecherin und Moderatorin Ines Hommann aus „Der Laden der Wünsche“, das sind heitere und besinnliche Kurzgeschichten über das Schenken und Beschenktwerden.

Neben den baulichen Fragen geht es in diesem Jahr auch weiter um die inhaltliche Ausrichtung. Museums-Konzept und Leitbild geben die Richtung vor, „diesem Profil werden wird auch treu bleiben“, so Yvette Steuer. Dies schließe aber nicht aus, dass auch die eine oder andere Veränderung angedacht ist, so in der Dauerausstellung. Konkrete Ideen gibt es schon.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christian Abicht heißt der neue Wehrleiter der Ortsfeuerwehr Laußig. Am Sonnabendabend wurde der 28-Jährige einstimmig bei der Jahreshauptversammlung gewählt. Der bisherige Wehrleiter Dirk Plötz trat aus beruflichen, gesundheitlichen und privaten Gründen nach 13 Jahren Amtszeit zurück.

19.01.2016

Trotz der frostigen Temperaturen laufen die Arbeiten am neuen Bootsanleger am Muldeufer planmäßig. Wenige Meter stromaufwärts der Muldebrücke legen die Bauarbeiter der Bad Dübener Bau- und Haustechnik zur Zeit die Eisenbewährung aus. Die wird später mit Beton verfüllt und darauf kommt das Treppensystem.

15.01.2016

Bad Düben soll eine weiterführende Schule bekommen. Als der Trägerverein der Evangelischen Grundschule im Dezember gemeinsam mit der Stadt das Projekt öffentlich vorstellte, platzte der Saal des Gerätehauses fast aus den Nähten. Bis Mitte Januar wollten die Initiatoren eine erste Bestandsaufnahme. Diese haben sie jetzt. Über 40 Interessensbekundungen liegen vor.

14.01.2016
Anzeige