Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Grundschule bis Gymnasium: Montag startet Dübens Schulzentrum

Bildung Von Grundschule bis Gymnasium: Montag startet Dübens Schulzentrum

Neun Monate ist es her, seit in Düben die Nachricht die Runde machte, dass die Evangelische Grundschule ab diesem Schuljahr als weiterführende Schule durchstarten will und zum Schulzentrum ausgebaut werden soll. Seit dem ist viel passiert.

Künftige Fünftklässler schicken zum Stadtfest Ende Mai Luftballons in den Himmel. Kurz hatte Gisbert Helbing vom Trägerverein bekannt gegeben, dass die neue weiterführende Schule genehmigt ist und die Kurstadt ein Evangelisches Schulzentrum mit Grundschule, Oberschule und Gymnasium bekommt.

Quelle: Kathrin Kabelitz

Bad Düben. Am Montag startet Bad Düben mit dem neuen Evangelischen Schulzentrum. Unter einem Dach sind dann drei Einrichtungen vereint: Grundschule, Oberschule, Gymnasium. Dieser Fakt ist zugleich wörtlich zu nehmen. Wenn die 47 Fünftklässler ihre Klassenräume betreten, finden sie diese im Grundschulgebäude am Kirchplatz. Voraussichtlich ab Oktober sollen acht Container – bis der Umbau des Ex-Gymnasiums in der Durchwehnaer Straße erfolgt ist – im Pfarrgarten stehen.

Finale Planung

Die Anspannung der letzten Monate ist der Erwartung gewichen, wie das neue Projekt ins Laufen kommt. „Die erste Etappe mit dem Genehmigungsverfahren ist geschafft. Das war eine sehr intensive Zeit, nun stellen wir uns der nächsten Herausforderung. Jetzt wollen wir einen guten Start hinlegen“, sagt Gisbert Helbing, Leiter des Trägervereins.

Im Lehrer-Kollegium um Leiterin Cordula Nowack rauchen indes die Köpfe, um organisatorisch alles auf die Reihe zu bekommen. „Bei den Plänen muss ja für die Klassen 1 bis 5 alles zusammenpassen“, so Nowack. Da ist der Einsatz der externen Fachlehrer zu koordinieren, die Raum-Aufteilung muss passen, die Termine mit der neuen Kurrende-Leiterin, die den Musikunterricht übernimmt, müssen abgestimmt werden. Mit neun Lehrern hat der Trägerverein Honorarvereinbarungen abgeschlossen. Der Unterricht in allen Fächern ist abgesichert.

Baumaßnahmen in der Lutherstraße

Begleitet wird der Start von der Baumaßnahme der Arbeiterwohlfahrt zum Lückenschluss des Pflegeheims. Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat sich deshalb an die Eltern gewandt und um Verständnis für die schwierige Verkehrs-Situation gebeten. In einem Brief weist sie darauf hin, dass die Vollsperrung der Lutherstraße ab Höhe Anger insbesondere zum Schulbeginn ab 7 Uhr und zum Ende der Freizeitphase ab 15 Uhr für all jene zu Einschränkungen führen wird, die ihre Kinder mit dem Auto bringen und abholen. „Wir bitten insbesondere die Eltern der jahrgangsälteren Klassen (ab 3. Klasse), möglichst die Kinder an den kostenfreien Parkplätzen Leipziger Straße, Eilenburger Straße oder Paradeplatz aus- und einsteigen zu lassen. Dabei bitte die Parkuhr nicht vergessen.“ Ein Halten und Parken in der Kirchstraße und Schulstraße sowie Am Anger sei nicht möglich. Um Chaos aufgrund fehlender Wendemöglichkeiten im Rahmen des täglichen Schulbeginns zu vermeiden, wird die Kirchstraße ab Höhe Anger/Schmuck- und Uhrengeschäft Schaffert von 7 bis 8 Uhr komplett gesperrt. Polizei und Ordnungsamt würden kontrollieren, so Münster. Mit den Einschränkungen sei bis ins erste Quartal 2017 zu rechnen.

Planungen für Gymnasiumumbau

Ungeachtet des nun erfolgenden Starts gehen die Planungen für den Umbau des Gymnasiums, in dem perspektivisch der Sitz des Schulzentrums sein soll, weiter. In Workshops haben Trägerverein, Lehrer und Architekten in den letzten Wochen viel diskutiert, auch Änderungen angeschoben. Klar ist: Die Struktur des Gebäudes setzt Grenzen. Im Anbau wiederum kann der Wunsch nach einer großzügigen, weiten Raumgestaltung besser umgesetzt und somit Platz für Arbeitsecken, offene Lernlandschaften, Andachtsraum, Möglichkeiten für Schülerfirmen und Schülercafé oder Schulclub geschaffen werden. „Letztlich müssen Raum- und Schulkonzept im Einklang stehen“, so Helbing.

Insgesamt sieht er das Projekt auf einem guten Weg. Bis Oktober soll das Bau-Konzept stehen, bis Ende des Jahres die Finanzierung. Baustart ist für den Sommer 2017 geplant. Wie viel das Ganze kosten wird, steht noch nicht fest. Fakt ist aber, um einen Millionen-Betrag dürfte es schon gehen.

 

Von Kathrin Kabelitz

Bad düben Kirchplatz 2 51.5915171 12.5855818
Bad düben Kirchplatz 2
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr