Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Putzfrau, Engel und Ludern

Von Putzfrau, Engel und Ludern

Bad Düben. Es war die Aufregung wie beim ersten Mal. Auch in ihrer 36. Session haben die Narren des Hammermühler Karnevalsverein (HKV) das Lampenfieber noch nicht abgelegt.

. Unter dem Motto „Schööön närrisch bleim..." ging am Sonnabend die große Galavorstellung im Heide Spa über die Bühne.

 

„Lampenfieber gehört einfach dazu. Sonst würde bestimmt was schiefgehen", sagte Präsident Peter Oms. Minuten vor der Vorstellung kroch der Narrenchef noch auf allen Vieren quer über die Bühne und verlegte ein letztes Kabel. Dann konnte es losgehen. 75 Mitwirkende spielten für 170 kostümierte Narren.

 

In Begleitung ihrer Adjutanten und der Garde stolzierte das diesjährige Prinzenpaar, Alexander I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Nicole I. herein. Die Showtanzgarde und die Blau-Weißen Funken sorgten für einen ersten Höhepunkt auf dem Bühnenparkett. „Die Tänze lasse ich mir einfallen", erzählte Mandy Albrecht. Sie hat mit acht Jahren in Delitzsch mit dem Tanzen angefangen. Mit ihrem Umzug nach glaucha kam sie zum Karneval der Kurstadt. „Seit Jahren leite ich die Gruppe und versuche mit Ideen, die mir oftmals abends im Bett einfallen, jedes Jahr attraktive Tänze auf die Bühne zu bringen", sagte sie weiter. Doch es wurde nicht nur getanzt. Nachwuchsstar in der Bütt, Hannah Freitag, trieb den Gästen mit ihrer Ansprache an Mutti die Tränen in die Augen. Der pubertierende 13-jährige Teenager erzählte aus dem Nähkästchen. „Mutti nervt manchmal ganz schön. Deswegen habe ich ihr einen Brief geschrieben. Ich haben die wahre Liebe gefunden. Er heißt Mohammed, hat viele Piercings und Tatoos. Jetzt ich bin schwanger. Später wollen wir noch mehr Kinder. Auch Gras wollen wir anbauen, damit unsere Freunde Nachschub haben. Nein, nein alles bloß Spaß Mutti. Bin bei den Nachbarn und wollte Dir damit nur mal sagen, das es schlimmer kommen kann, als eine Fünf in Mathe", witzelte Hannah.

 

 

php5e3c8f95b6201103062221.jpg

Bad Düben. Es war die Aufregung wie beim ersten Mal. Auch in ihrer 36. Session haben die Narren des Hammermühler Karnevalsverein (HKV) das Lampenfieber noch nicht abgelegt. Unter dem Motto „Schööön närrisch bleim..." ging am Sonnabend die große Galavorstellung im Heide Spa über die Bühne.

Zur Bildergalerie

 

 

Die Blau-Weißen Funken glänzten danach mit ihrem Showauftritt Klassik trifft Pop, der HKV-Clan entführte die Gäste in die Anfänge der Musik und Edeltraud Müller erzählte als Waschfrau von ihren Erlebnissen. Und dann kam der Engel. Der aus dem Bad Dübener Stadtwappen. Gemeinsam mit Putzfrau Monika, dargestellt von Bürgermeisterin Astrid Münster, plauderte er von den Erlebnissen im ersten Haus am Platze. So erfuhren die Zuschauer unter anderem vom Schmetterlingserwachen des Altbürgermeisters auf der Muldebrücke und so manchen Geschehnissen im Stadtrat. Annette Kind, Britta Freitag und Alfred Eißner diskutierten im Wartezimmer von Augenarzt Doktor Blindmann über die Erlebnisse von Kassen- und Privatpatienten. HKV-Präsident Peter Oms zog anschließend als Lustiger Geselle über die große Berliner Politik her, ehe die Fastnachtsweiber zunächst für andächtige Stille im Saal sorgten. Verkleidet als Nonnen rockten sie auf der Bühne. Das Finale war jedoch wie in jedem Jahr dem Männerballett vorbehalten.

Als holländische Luder samt Hammermühler Roller klapperten sie im Takt ihrer Holzschuhpantoletten über die Bühne. Ohne Zugabe kamen sie nicht davon. Nachdem alle Akteure nochmals auf die Bühne gebeten wurden, ging es zum zweiten Teil über. Reneé Heller und Nico Kricheldorf von der Diskothek Karambolage übernahmen das Zepter des närrischen Treibens

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr