Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Was hat es mit den Schneisen im Feld bei Bad Düben auf sich?
Region Bad Düben Was hat es mit den Schneisen im Feld bei Bad Düben auf sich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 29.07.2018
Zwischen Schnaditz und der B 2 werden parallel zur Straße zwei Suchstreifen für die Grabungsarbeiten angelegt. Quelle: Heike Nyari
Schnaditz

Seit Jahren wird am Ringdeich Schnaditz gebaut. Doch ehe die Baufahrzeuge anrücken, geht Archäologe Olaf Ullrich auf Spurensuche.

Archäologen am Werk

Aktuell bewegt sich der Experte im vierten Bauabschnitt. Das ist der Bereich vom Ortsausgang Schnaditz in Richtung Bundesstraße B 2. „Es sind genau 1150 Meter, die parallel zur Staatsstraße S 12 verlaufen“, erklärt Olaf Ullrich. Momentan haben er und sein Team sich fast bis zum Abzweig Altenhof vorgearbeitet.

Hinweise auf Siedlung?

Auf der gesamten Länge werden auf dem zukünftigen Baufeld parallel zur Straße zwei breite Suchstreifen angelegt, die in etwa 40 bis 50 Zentimeter tief sind. Schon während mit dem Bagger das Erdreich vorsichtig aufgenommen wird, schaut der leitende Archäologe mit wachsamen Auge nach Bodenverfärbungen, die darauf hinweisen, dass Siedlungsspuren vorhanden sein könnten.

Die Arbeiten stehen noch ganz am Anfang, s dass bisher noch keine genauen Aussagen getroffen werden können. Aber einige Spuren und Scherben wurden bereits gefunden. Die archäologischen Arbeiten enden voraussichtlich Anfang September.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landkreis wird 10 Jahre alt. Die LVZ begleitet den Geburtstag mit mehreren Beiträgen und startet heute mit einem Interview mit Ex-Landrat Michael Czupalla (67, CDU).

31.07.2018

Roy Weber aus Tiefensee kann jetzt die „Goldmedaille“ der Jugendfeuerwehren auf seiner Uniform tragen. Er hat die Kriterien für die Leistungsspange erfüllt.

28.07.2018

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Verein Dübener Heide waren fünf angehende Forstwirte aus dem Forstbezirk Taura in der Heide aktiv. Sie zimmerten in Authausen eine Sitzgruppe.

27.07.2018