Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Weihnachtsmarkt: Gewerbeverein kritisiert Stadtverwaltung
Region Bad Düben Weihnachtsmarkt: Gewerbeverein kritisiert Stadtverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 17.07.2015
Anzeige

. Danach sei er nicht mehr in der Lage, die Organisation zu übernehmen. Einerseits liege es an der knapp bemessenen Zeit, andererseits an das finanzielle Risiko.

Zudem sei die Zusammenarbeit mit der Stadt „nicht optimal" gewesen. So habe der Verein für 167 Euro eine Anzeige geschaltet und „mit Erstaunen" festgestellt, „dass sich auf der gleichen Seite eine Anzeige der Stadtverwaltung mit fast identischem Inhalt befand. Für das Geld hätten wir einen Chor bezahlen können". Des Weiteren kritisiert er, dass die öffentlichen Toiletten in der Touristinfo geschlossen waren, was Gäste verstimmt hatte. In weiteren Punkten äußert sich der Vorstand zur Parksituation, den umstrittenen Glühweinverkauf und die für den Weihnachtsmann abgegebenen Geschenke Dübener Bürger, bei denen es sich zu 80 Prozent um Müll gehandelt haben soll.

Eigenkritik gibt es aber ebenso: „Wir wissen, dass auch bei uns nicht alles glatt gelaufen ist. Händler sind nicht gekommen. Trotzdem ging die herbe Kritik in der Öffentlichkeit auf uns herab, obwohl wir nicht für alles verantwortlich waren. Genauso, wie von uns immer jemand als Ansprechpartner da war, hätte ein Verantwortlicher der Stadtverwaltung vor Ort sein müssen." Das Fazit: Der Verein wolle sich künftig zwar einbringen, aber nicht mehr den Hut für die Organisation aufhaben. „Wir haben die Auffassung, dass ein Weihnachtsmarkt der Stadt Bad Düben von dieser oder der Kurbetriebsgesellschaft in der Hauptverantwortung getragen werden muss."

Den offenen Brief in vollem Wortlaut finden Sie auf

www.lvz-online.de/download

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jubiläum im Heidedorf. Zum 20. Mal startete am Vortag von Rosenmontag der traditionelle Tulpensonntagsumzug durch Pressel. Als Mann der  ersten Stunde war auch diesmal Chronist Reinhard Flehmig mit Fotoapparat und Videokamera mittendrin im Geschehen.

24.06.2015

[image:php30Zh1E20120219171238.jpg]
Kossa. Bei Temperaturen um die acht Grad plus kamen Samstagnachmittag in Kossa beim traditionellen Zempern nicht nur Faschingslaune, sondern auch Frühlingsgefühle auf.

19.02.2012

Beim Weiberfasching im Heide Spa hatten die Männer keinen Zutritt. Nur einige wenige trauten sich an diesem Abend in die Höhle des Löwen. Und meistens waren es billige Hilfsarbeiter vom Hammermühler Karnevalsverein, die den Frauen einen wunderschönen Weiberabend organisieren mussten.

17.02.2012
Anzeige