Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Wetterdienst sagt viel Sturm und weniger Schnee voraus
Region Bad Düben Wetterdienst sagt viel Sturm und weniger Schnee voraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 07.01.2010
Kreisgebiet

Dazu gebe es frischen Nordostwind. Der Höhepunkt der Entwicklung werde wahrscheinlich am Sonnabend mit zehn Zentimetern Neuschnee und Böen der Stärke sieben bis acht sein. Es bestehe große Verwehungsgefahr. Zudem sollte mit Schneebruch und großer Schneelast auf Dächern gerechnet werden. Am Sonntag erfolge dann eine Windabschwächung. „Das klingt im ersten Moment sicherlich ziemlich entspannt und unspektakulär. Aber ganz so ist es nicht, denn die Ausgangssituation ist ja so, dass es bereits sehr frostig ist und schon sehr viel Schneelast auf den Bäumen liegt“, deutete Ordnungsdezernentin Angelika Stoye diese Aussagen. Frieder Voigt (53), der Leiter der Unteren Forstbehörde des Landratsamtes Nordsachsen, bestätigte die Befürchtungen und bezeichnete die Voraussage als „nicht günstig“. Schnee und Wind seien in dieser Konstellation gefährlich. Die Last, die auf den Bäumen liegt, sei schon jetzt unerträglich. Voigt warnt vor dem Betreten von Wäldern. „Wenn der Wind den Schnee von den Bäumen weht, haben wir Glück. Wenn neuer Schnee hinzukommt und der alte Schnee der noch aufliegt, nicht runterfällt, wird es dramatisch. Dann kann der Neuschnee auf den Bäumen festfrieren und die Last lässt Äste, Zweige und ganze Kronen brechen“, sagte Voigt. Der Wetterbericht sei jedoch das eine, das Wetter am Wochenende das andere. Heißt. Hinter allen Fragen und Möglichkeiten stehen dicke Fragezeichen. Der Einsatzstab des Landkreises werde auch am Wochenende die Lage im Blick haben und in Bereitschaft bleiben. Das Straßenbauamt ist auf alle Eventualitäten eingestellt. Sämtliche Technik steht in Bereitschaft. Die Kollegen sind auf Rundumschichten vorbereitet. Die eventuellen Verwehungen stellen das Hauptproblem für den Winterdienst dar, da nach kürzester Zeit die geschobenen Straßen wieder eine geschlossene Schneedecke aufweisen. „Wir möchten alle Verkehrsteilnehmer bitten, sich auf die winterlichen Straßenbedingungen mit angepasster Fahrweise einzustellen“, sagte Straßenbauamtsleiter Mathias Plath.

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kindergarten in Kossa ist in der Nacht von Montag zu Dienstag nicht als einziges Objekt von Dieben heimgesucht worden. Diese hatten sich offensichtlich die Heidedörfer im Norden des Landkreises Nordsachsens gezielt zum Anlaufpunkt genommen.

07.01.2010

Die Stadt Bad Düben hat für ihren Bauhof eine erneute Ration Streusalz bestellt. Das teilte Bauamtschefin Heike Dietzsch auf Anfrage mit. Die Bestellung sei raus, die Kommune geht davon aus, dass das Salz schnell geliefert wird.

07.01.2010

In Bad Düben und Umgebung brachte die Sternsingeraktion 2530 Euro ein. „Wir sind mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Die Leute, die wir besuchten, haben unsere Kinder herzlich empfangen und waren bereit, Geld zu spenden“, sagte Gisela Frank vom katholischen Gemeindebund Delitzsch.

07.01.2010