Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Wie weiter in Laußig und Gruna?
Region Bad Düben Wie weiter in Laußig und Gruna?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 05.06.2013
Seenlandschaft in Laußig - im Hintergrund die Mühle Kräger. Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige

Muldewasser aus Eilenburg/Mörtitz strömt nach wie vor in die Auenbereiche, wenngleich die überfluteten Felder bei Pristäblich/Bad Düben deutlich weniger Wasser stehen haben im Vergleich zu Dienstag.

Wann die Grunaer Einwohner wieder ihren Ort können, ist nach wie vor unklar. Von frühestens Sonnabend war zuletzt die Rede. Dies ist aber abhängig, wie schnell das Wasser letztlich abfließt.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bad Dübener Stadtteile Schnaditz, Tiefensee und Wellaune haben die Nacht überstanden. Die Häuser stehen im Trockenen, wie Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) am Morgen sagte.

05.06.2013

Schnaditz/Tiefensee/Wellaune. In Schnaditz und Tiefensee haben die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Dienstag noch vereinzelt Häuser und verschiedene Bereiche gesichert.

04.06.2013

Die Altstadt ist im Zuge der Hochwasserlage weitgehend mit einem blauen Auge davon gekommen - lediglich Am Lauch, und hier besonders in der Stadtmühle und Arztpraxis, war der Muldepegel 20 Zentimeter höher als beim Hochwasser 2002. 1,40 Meter stand es gestern in den Häusern.

04.06.2013
Anzeige