Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Wohnblöcken droht die Abrissbirne
Region Bad Düben Wohnblöcken droht die Abrissbirne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 05.01.2010

Denn Laußigs Bevölkerung schrumpft seit vielen Jahren. Ein Problem, das die Kommune in den nächsten Monaten lösen will, um drohenden Leerstand und damit verbunden enorme Kosten zu vermeiden. „Wir werden uns im zeitigen Frühjahr intensiv damit beschäftigen, wie sich der Ort Laußig innerhalb unserer Gemeinde künftig entwickeln soll“, sagte Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos). Er sprach von einem „extremen Bevölkerungsrückgang“ seit der Wende. Davor boomte der Wohnungsbau in dem kleinen Ort; das damalige Betonwerk war der größe Arbeitgeber und forderte Wohnraum für Familien. Das ist aber Geschichte. Laußig will nun eine Demografiestudie erarbeiten. Diese werde mit den Bürgern des einstigen Industriedorfes entstehen, so Schneider weiter. Die Rede ist davon, das bis zu 80 Wohnungen wegfallen könnten. Schneider beruhigte aber gleichzeitig. „Wir werden rechtzeitig mit den Betroffenen sprechen. Ich sehe da auch Chancen für unsere ältere Bevölkerung“, erklärte das Gemeindeoberhaupt.

In Laußig werden zurzeit etwa 400 Wohnungen von der Laußiger Wohnstätten GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Gemeinde, bewirtschaftet. Weitere 100 Wohnungen betreibt die Wohnungsgenossenschaft in Eilenburg. Die meisten Blöcke befinden sich in einem guten Zustand, sind teils saniert worden. Für andere hingegen wie der abgerissene Block in der Dübener Straße lohnt eine Sanierung nicht mehr.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Winter-Abenteuer-Camp für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren veranstaltet der Verein Uni im Grünen mit dem Naturpark Dübener Heide vom 12. bis 14. Februar.

05.01.2010

Die Stadt hat das für Freitag angesetzte Richtfest am Naturparkhaus in Bad Düben auf einen unbestimmten Termin Anfang Februar verschoben. Als Grund wurde die derzeitige Witterung genannt und dass die Bauarbeiten ruhten, sagte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

04.01.2010

Ungläubige Gesichter am Donnerstag zur vormittaglichen Morgenstunde. Beim 34. Silvester-Lauf blicken einige Ankömmlinge im Ziel stolz auf ihre Uhr, sichtlich glücklich über eine erstaunlich schnelle Zeit.

01.01.2010