Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wohnungsbrand in Bad Düben: Der Schrecken sitzt bei den Mietern tief

Brunnenstraße Wohnungsbrand in Bad Düben: Der Schrecken sitzt bei den Mietern tief

Der Wohnungsbrand am Sonnabend in der Stadt Bad Düben sitzt den Bewohnern noch in den Knochen. Die Mieter gehen damit ganz unterschiedlich um. Während eine Bewohnerin nur noch weg will, bleibt eine andere vor Ort, eine dritte Partei wartet ab.

Am Sonnabendmorgen rückt die Feuerwehr in der Brunnenstraße 16 E an. Neun Wohnungen müssen bei dem Brand evakuiert werden, der durch ein defektes Handyladekabel verursacht wurde.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Der durch ein defektes Handyladekabel verursachte Brand am Sonnabend bewegt die Bad Dübener weiter. Kommt man in die Brunnenstraße 16 E, dann fällt bei dem Fünfgeschosser die Spanplatte und die kleinere Rauchspur im Erdgeschoss gar nicht so sehr auf. Die Rückseite zeigt sich dagegen meterweise kohlrabenschwarz, einige Fenster sind notgesichert. Und die Geschehnisse wirken auch bei den Bewohnern nach. Bei einer Frau, die im 3. Obergeschoss wohnt, zittert die Stimme spürbar.

Einen Weg nach unten gab es nicht

„Ich will nur noch weg“, sagt sie. Der Rauch habe alles in Mitleidenschaft gezogen. Abwarten will dagegen der Nachbar in der Wohnung über ihr, der mit seiner Freundin erst mal privat untergekommen ist. Die Brandnacht schildert er so: „Meine Freundin und ich sind gegen Mitternacht schlafen gegangen. Dass wir gegen 3 Uhr früh den Brand mitbekommen haben, war eher Zufall. Als ich aufwachte, war der Rauch jedenfalls schon über den Korridor bis in unser Schlafzimmer gedrungen.“ Natürlich habe er dann rausgeschaut. „Die Flammen“, so erzählt der junge Mann, der namentlich nicht genannt werden will, „haben aus dem Erdgeschoss bis zu zwei, drei Meter hochgeschlagen.“

Den Mann aus der brennenden Wohnung habe er draußen gesehen. Beim Öffnen der eigenen Wohnungstür sei ihm ein dunkler dichter Rauchschwall entgegengekommen. Er habe jedenfalls sofort gewusst, dass es für sie keinen Weg nach unten gibt. „Doch wir haben nicht nur die Sirene, sondern auch Schreie gehört“, erinnert er sich. „Das war das Schlimmste.“ Er selbst habe Handtücher und Decken vor die Wohnungstür gelegt, dennoch sei der Rauch durch die seitlichen Türritzen weiter eingedrungen. „Da wurde einem schon Angst und Bange“, gibt er zu. „Das vierte Obergeschoss ist zu hoch zum Springen.“ Er sei jedenfalls über die Feuerwehrleute, die mit kompletten Atemschutz kamen, und deren Drehleiter sehr froh gewesen. „Da wurde ein guter Job gemacht“, lobt er.

Brandgeruch im Treppenhaus

Wie es in dem Eingang, in dem insgesamt neun Parteien wohnen, weitergeht, ist offen. Anke Giesecke von dem Eigentümer, der Immo-Plan GmbH in Magdeburg, hielt sich gegenüber der sehr bedeckt. Erst müsse der Gutachter ins Haus.

Fest steht, auch Tage danach steigt dem Besucher schon im Treppenhaus der Brandgeruch in die Nase. Bei der Wohnung unmittelbar daneben ist nach Aussage der Mieterin aber alles okay. Sie bliebt vor Ort. Mehr betroffen sind offenbar die oberen Mietparteien.

Von Ilka Fischer

Brunnenstraße 16 e Bad Düben 51.5964311 12.58684
Brunnenstraße 16 e Bad Düben
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

07.10.2017 - 14:25 Uhr

Die Stiefelstädter haben bisher alle Landesklassespiele gegen die Connewitzer gewonnen. Das soll am Sonntag (ab 15 Uhr) im Bürgergarten so bleiben.

mehr