Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Zehn Millionen Euro für Laußiger Schutz – Deich wird ab Montag saniert
Region Bad Düben Zehn Millionen Euro für Laußiger Schutz – Deich wird ab Montag saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 24.09.2016
Beim Junihochwasser 2013 trat die Mulde bei Mörtitz über. Die Deiche werden nun umfassend saniert, aber nicht erhöht. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Laußig

Am Montag startet die umfangreiche und etwa zehn Millionen Euro teure Instandsetzung des Deiches zwischen Mörtitz über Gruna bis Laußig. Darüber informierte Axel Bobbe, Betriebsleiter der zuständigen Landestalsperrenverwaltung auf Nachfrage der LVZ. Wie berichtet, wird der insgesamt acht Kilometer lange Deich komplett mit Spundwänden stabilisiert. „Er wird“, so informierte Axel Bobbe weiter, „in vier etwa gleich große Abschnitte unterteilt. Drei befinden sich zwischen Mörtitz und Gruna, der vierte reicht von Gruna bis Laußig.“ Die einzelnen Baulose seien an vier verschiedene Firmen gegangen, so dass sie nun „gleichzeitig angefasst werden können“.

Los geht es südlich und nördlich von Gruna

Dennoch gibt es beim Start einen gewissen zeitlichen Versatz. Los geht es am Montag zunächst südlich von Gruna. Zwei Wochen später wird dann auch von Gruna aus in Richtung Laußig saniert. „Die verbleibenden zwei Bauabschnitte“, so blickt Axel Bobbe voraus, „sollen in Abständen von jeweils weiteren zwei bis drei Wochen folgen.“

Mörtitzer Bereich muss doppelt angefasst werden

Die Hauptarbeiten an dem Deich sollen bis Juni 2017 abgeschlossen sein. Eine Ausnahme bildet lediglich der Bereich direkt bei Mörtitz. „Diesen Bauabschnitt“, so Axel Bobbe „müssen wir dann noch ein zweites Mal anfassen.“ Grund dafür ist der komplizierte Unterbau. So müssten hier für eine bessere Standsicherheit zunächst neben Rohrleitungen auch die Betonelemente rausgeholt werden, die 2002 als erste Deichbruchsicherung reingekippt worden sind. Axel Bobbe geht davon aus, dass der Deichbau bei Mörtitz daher bis 2018 dauert. Mit der Fertigstellung des Deiches sind die Anlieger dann zumindest wieder vor einem Hochwasser, wie es statistisch alle 25 Jahre auftritt, geschützt.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gellert-Preis ist erwachsen geworden. Zum 18. Mal haben Landkreis Nordsachsen und Sparkasse Leipzig einen der bedeutendsten Kunstpreise Mitteldeutschlands vergeben. Verliehen wurde er diesmal in der Kategorie Musik – bekommen hat ihn Elvira Dreßen für ihr Engagement bei der Entwicklung von Kunst und Kultur in der Region Nordsachsen.

23.09.2016

Die Diakonie in Nordsachsen hat wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Nachdem im August Gernot Dörfel Geschäftsführer für Torgau/Oschatz wurde, ist nun auch beim Diakonischen Werk Delitzsch/Eilenburg die Chef-Nachfolge geklärt. Wie es weitergehen soll in Sachen Fusion oder Kita-Betrieb in Delitzsch, darüber gibt es klare Aussagen.

26.09.2016

The King’s Palace und der Kohlhaasen-Krug sind zwei Lokale in der Bad Dübener Region, für die derzeit nach Nachfolgern gesucht wird. Der Leerstand im Roten Haus dagegen ist Geschichte, das traditionsreiche Haus ist nach fast zwei Jahren Leerstand wieder verpachtet.

23.09.2016
Anzeige