Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Zieh! Kinder aus der Region suchen ihr Sport-Ass
Region Bad Düben Zieh! Kinder aus der Region suchen ihr Sport-Ass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 19.06.2015
Beim Tauziehen finden zwei Wettstreite parallel statt. Hier ziehen das Siegerteam der Heide-Grundschule (links) und eins der Evangelischen Grundschule. Quelle: Ilka Fischer
Anzeige
Bad Düben

Gestern konnte Polizeidirektor Jürgen Kollenrott zunächst 300 Grundschüler begrüßen. Dass Bad Düben ein guter Gastgeber ist, den Beweis traten dann die Mädchen und Jungen der Heide-Grundschule sowie der Evangelischen Grundschule gemeinsam an. Von Bürgermeisterin Astrid Münster (Freie Wählergemeinschaft) herausgefordert, begrüßten sie ihre Altersgefährten aus Krostitz, Laußig, Authausen und Zschepplin mit einem mehr als kräftigem "Sport frei".

Landtagsabgeordneter Jörg Kiesewetter (CDU) lobte die Bundespolizei, "die die Sportfeste zum elften Mal ausrichtet". Er hob hervor, dass der beim Sport geforderte Teamgeist die Botschaft in sich trage, dass in unserer Gesellschaft kein Platz für Gewalt ist. Dieser Teamgeist war beim abschließenden Schulstaffellauf, aber auch beim Tauziehen der Klassen gefragt. Mädchen und Jungen mussten gemeinsam ran, wobei sich bei den Viertklässlern die 4 a der Heide-Grundschule als Sieger feiern lassen konnte. Andreas Buchkammer, der vorn die wichtigste Position hatte, jubelte mit seinen Klassenkameraden: "Wir haben drei Mal gesiegt und damit am Ende gewonnen." Doch auch an den einzelnen leichtathletischen Stationen 50-Meter-Sprint, Ball werfen und Weitsprung gaben alle das Beste im Sport und beim Anfeuern. Abseits der Wettkämpfe konnte sich zudem auf dem Riesentrampolin und beim Kistenklettern bewegt werden.

Etwas in ganz anderer Hinsicht bewegen wollte dagegen Jens Damrau von der Bundespolizeiinspektion Leipzig, der zusammen mit Wolfram Brust von der Dübener Bundespolizei im Zelt Gruppengespräche über "das Zusammenleben mit anderen Kulturen" führte. Dass es anfangs durchaus Missverständnisse geben kann, erklärte er am Beispiel der Zeichensprache. "Während in der Sprache der Taucher das Zusammenführen von Daumen und Zeigefinger zu einem kleinen Kreis 'okay' bedeutet, solltet ihr dies in Lateinamerika oder auch in Südeuropa lieber nicht tun", so der Beamte. Denn dort würde das für ein Wort stehen, das mit einem großen "A" beginnt.

Heute erwarten die Beamten der Bad Dübener Bundespolizei 700 Oberschüler und Gymnasiasten aus Bad Düben und Eilenburg. Am Donnerstag kämpfen dann 90 Vorschulkinder aus Bad Düben, Löbnitz, Authausen und Laußig um den Goldenen Teddy.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.06.2015
Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So langsam kommt Bewegung in die Sache Elternbeiträge für Kinderbetreuung und Essensversorgung in der Kurstadt. Wie berichtet, hatte sich eine Elterninitiative im Dezember an den Stadtrat mit der Bitte gewandt, Möglichkeiten zu suchen, welche die Kosten der Eltern minimieren.

18.06.2015

Wie entsteht Hochwasser? Sind Hochwasser vom Menschen gemacht? Wie kann man die Schäden von Hochwasser vermindern? Auf diese und andere Fragen will die neue Ausstellung im Bad Dübener Naturparkhaus Antworten geben, die gestern Abend eröffnet wurde.

16.06.2015

Wassertemperaturen um die 20 Grad und sonnige Aussichten fürs Wochenende - eigentlich müsste Andreas Glewe zufrieden sein. Doch der schlechte Zustand von Becken und technischen Anlagen treibt den Heidebad-Pächter um.

15.06.2015
Anzeige