Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Zukunftswerkstatt Dübener Heide lädt zur Lesenacht
Region Bad Düben Zukunftswerkstatt Dübener Heide lädt zur Lesenacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 21.02.2010
Anzeige

Zu dem gehörten auch die Inbetriebnahme einer neuen Video- und Leinwandanlage mit Filmvorführung, die Buchpräsentationen der regionalen Autoren Cornelia Gaulke und Friedemann Steiger sowie die Eröffnung der neuen Bibliothek mit Lesetreff.Für die Kinder hieß das: Übernachtung im Zukunftswerkstatt-Gebäude, der ehemaligen Laußiger Mittelschule.

Zur Einstimmung las Liane Deicke, SPD-Landtagsabgeordnete und Vereinsmitglied, aus „Otto und der Zauberer Faulebaule“. „Das Buch habe ich schon vor Monaten vom Boden geholt. Es passt fantastisch zur heutigen Veranstaltung“, so die Krostitzerin.

Beim gemeinsamen Frühstück gestern Morgen berichteten die Kinder begeistert von ihrem Erlebnis: „Mir hat es sehr gut gefallen. Den anderen vorzulesen, hat Freude gemacht“, sagte da Maximilian. Auch Ivette fand es sehr gut: „In den Zimmern, in denen wir schlafen konnten, war es so schön. Denn wir haben auch rumgekichert.“

Thomas Jentzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 20 Jahren gab es den ersten Grünen Tisch in Bad Düben (wir berichteten), der gegen den geplanten Braunkohleabbau in der Dübener Heide mobil machte. Die Vertreter dieser Bürgerbewegung gründeten dann am 30. März 1990 den Verein Dübener Heide neu.

19.02.2010

Es herrschte eine super Stimmung im Heidedorf Pressel, wo am Wochenende der Tulpensonntagsumzug zum nunmehr 18. Mal über die Bühne ging oder besser gesagt, sich durch die Straßen schlängelte.

16.02.2010

[image:phpx6z83e20100214150108.jpg]
Authausen/Kossa. Komische Gestalten zogen am Sonnabend durch die Heidedörfer Authausen und Kossa. Und wer ihnen in die Quere kam, musste blechen.

14.02.2010
Anzeige