Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben
Region Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.05.2015
Anzeige
Bad Düben

Das Wetter spielte mit und so konnte die Mannschaft um Annett Köhn die Terrasse einbinden. Sehr zu Freude der jüngsten Besucher. Die testeten die exotischen Instrumente wie karibische Blechtrommel, südamerikanische Panflöte, das afrikanische Daumenklavier und allerlei Rasseln und Trommeln.

Die Musikschule zählt 13 Lehrer. Sie betreuen rund 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. "Das Interesse ist nach wie vor ungebrochen. Wir beginnen sehr zeitig mit der Frühförderung. Denn die Jüngsten haben eine sehr große Auffassungsgabe", erzählt Leiterin Köhn.

Die studierte Musik- und Tanzpädagogin startete 2001 mit ihrer Musikschule in die Selbstständigkeit. Damals unterrichtete sie Blockflöte und Klavier. Die Auswahl an Musikinstrumenten ist mittlerweile gewachsen. Inzwischen werden auch Gitarrenkurse gegeben, Trompete, Posaune und sogar Alphorn unterrichtet. "Uns unterscheidet von anderen, dass wir viele Leihgeräte haben und die bei Bedarf den Schülern zur Verfügung stellen. Musikinstrumente sind heute eine teure Sache. Die kann sich nicht jeder leisten", so Köhn weiter.

Neben dem Vokal- und Instrumentalunterricht bietet die Schule die "Zwergenmusik" sowie Tanz für Kinder an. "Die Nachfrage ist immer groß. Den Namen 'Zwergenmusik' haben wir uns sogar auf dem Patentamt schützen lassen." Seit einiger Zeit werden an der Musikschule auch verschiedene Tanzkurse angeboten. Die reichen vom Gesellschaftstanz, über Hip-Hop, Zumba-Style und Linedance. Vor allem Paare im Alter zwischen 20 und 70 Jahren nutzen das.

In den nächsten Wochen müssen aber die Musikschüler nocheinmal intensiv für einen großen Auftritt lernen. Am 22. Juni präsentieren sie in der Gutsscheune Schwemsal das Märchen "Peter und der Wolf".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.05.2014
Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wellaune ist im Kampf um die Ortsumfahrung ein weiteres gutes Stück vorangekommen. Kreis-Baudezernent Ulrich Fiedler (SPD) präsentierte am Donnerstag die neuen Zahlen und Fakten für das Vorhaben, das der Freistaat inzwischen beim Bund für den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet hat.

19.05.2015

Für die Burgschänke und Herberge "Goldener Löwe" in Bad Düben gibt es neue Betreiber: Peter Schüßler und Christian Gall haben die gastronomische Einrichtung am Stadteingang von Bad Düben übernommen.

19.05.2015

Die Handelskammer hat jetzt in einer Stellungnahme den geplanten Neubau eines Aldi-Marktes auf dem ehemaligen Bauhof-Gelände im Postweg abgelehnt. Der Bebauungsplan stehe im Widerspruch zum städtischen Einzelhandelskonzept und würde die Situation der kleinen Händler verschlechtern, so der Tenor.

19.05.2015
Anzeige