Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 10 Jahre Azur Groitzsch im Dienste der Gesundheit
Region Borna 10 Jahre Azur Groitzsch im Dienste der Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 31.10.2011
Anzeige

.

„Wir hatten damals eine Vision, haben sie in die Tat umgesetzt und eine Erfolgsgeschichte geschrieben", sagte Geschäftsführer Thomas Krauß in seiner Ansprache vor rund 100 Gästen.

„Das Azur hat sich im Freizeit- und Kulturangebot der Stadt Groitzsch etabliert. Ich bin oft gefragt worden, was das Azur ausmacht. Es ist das ganzheitliche Konzept mit Fitness und Wellness inklusive der Taverne mit einem gastronomischen Angebot unter einem Dach." Jährlich 50 000 Besucher, insgesamt 670 Mitglieder, die im Fitness-Bereich unzählige Pfunde und Kalorien gelassen, bei Reha-Maßnahen ihre Rückenleiden gelindert oder den Blutdruck gesenkt haben, 1000 Babys, die zum ersten Mal im Azur getaucht sind oder 800 Kinder, die das Schwimmen gelernt hätten, bestätigen das und zeigten die Bandbreite des attraktiven Programms auf.

Ihn faszinieren aber auch die Aussagen der auswärtigen Besucher, die staunten, solch ein Angebot in einer Kleinstadt wie Groitzsch zu finden. „Es ist schon eine Leistung, zehn Jahre lang durchzuhalten", betonte Groitzschs Bürgermeister Maik Kunze. „Der heutige Tag und die vielen Besucher beweisen, dass es sich gelohnt hat." 

Sein Vorgänger Martin Hipp erinnerte sich gut an die schwierigen Anfänge und die Überzeugungsarbeit, die er im Stadtrat geleistet hat. „Nicht ganz uneingennützig", lacht er. „Ich bin selber aktives Mitglied und dachte schon damals an eine Betätigungsmöglichkeit im Alter." Vera Burchert, erste Geschäftsführerin im Azur und noch vielen Gästen als Trainerin bekannt, erinnert sich schmunzelnd an ihre Befürchtungen zur Eröffnung, die Decke der Fitnessräume könne aufgrund des Besucherandrangs in die Schwimmhalle durchbrechen.

Das sport- und gesundheitsbewusste Publikum bewegt sich im Alter zwischen 16 und weit über 80 Jahren. Als ältestes Mitglied wurde Annelies Hohnert (87)mit einem Blumenstrauß bedacht. „Wir sind froh, dass es dieses Angebot gibt", sagt Rotraut Kohlbach. Sie gehört zu einer Gruppe von elf Damen, die sich im Azur kennengelernt hat, seit Jahren zusammen Sport treibt und auch feiert. „Wir nutzen querbeet alle Angebote, jede bevorzugt etwas anderes, wir treffen uns bei der Wassergymnastik oder in der Sauna", erzählt Marga Heinichen. „Und nach dem Sport setzen wir uns zu einer Tasse Kaffee in die Taverne. Auch die Trainer sind alle sehr nett, wir fühlen uns hier einfach rundum wohl."

Vom ersten Tag an ist Erika Busch dabei: „Dreimal in er Woche für die Gesundheit, weil man mit den Leuten ins Gespräch kommt und weil es einfach Spaß macht."

Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großaufgebot der Feuerwehr am Donnerstag im Edeka-Warenlager in der Stauffenbergstraße. Was aussah wie eine Katastrophe, war allerdings nur die Vorbereitung auf einen möglichen Ernstfall.

27.10.2011

Borna. Vier Sachsen starben im Vorjahr an der Virusgrippe, im Jahr 2009 sogar zwölf. Ob auch Menschen aus dem Landkreis Leipzig darunter waren, lässt das Statistische Landesamt des Freistaates in Kamenz aus „datenschutzrechtlichen Gründen" offen.

26.10.2011

[image:php0Ucln420111023175653.jpg]
Bad Lausick. Erstmals gab die Stadtmusik Bad Lausick am Sonntag ein Konzert in der Deutschen Bläserakademie der Kurstadt, es war ein Geburtstagskonzert zum 15-jährigen Bestehen des Ensembles.

24.10.2011
Anzeige