Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
1000 Euro für die beste wissenschaftliche Abschlussarbeit winken

Zukunftsstiftung Südraum lobt Preis aus 1000 Euro für die beste wissenschaftliche Abschlussarbeit winken

Bis Ende dieses Monats noch können sich Verfasser wissenschaftlicher Texte um den Preis für wissenschaftliche Abschlussarbeiten der Zukunftsstiftung Südraum Leipzig bewerben. Der Preis ist wie in früheren Jahren mit 1000 Euro dotiert. Er wird im Rahmen des Wirtschaftstages im März in Zwenkau verliehen.

Campus Espenhain, der Sitz der Zukunftsstiftung Südraum Leipzig.

Quelle: LVZ

Espenhain. Bis Ende dieses Monats noch können sich Verfasser wissenschaftlicher Texte um den Preis für wissenschaftliche Abschlussarbeiten der Zukunftsstiftung Südraum Leipzig bewerben. Der Preis ist wie in früheren Jahren mit 1000 Euro dotiert. Er wird im Rahmen des Wirtschaftstages im März in Zwenkau verliehen, erklärt Ines Senf von der Zukunftsstiftung, die im Campus Espenhain ihren Sitz hat.

Aufgerufen sind nach der Ausschreibung Autoren wissenschaftlicher Abschlussarbeiten wie Diplom, Bachelor, Master, Promotion und Habilitation. Die Verteidigung der eingereichten Arbeiten darf nicht länger als zwölf Monate zurückliegen. Zudem sollte es sich um Texte handeln, die „einen hohen innovativen Charakter“ sowie „eine Unterstützungsfunktion für die Kommunal- und Wirtschaftsentwicklung in der Region“ haben, heißt es weiter. Bei früheren Ausschreibungen des Preises für wissenschaftliche Abschlussarbeiten stammten die Verfasser der eingereichten Arbeiten vor allem von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig, aber auch von der Universität. „Es haben sich aber auch Autoren beworben, die ihre Arbeiten in Zusammenarbeit mit einem Betrieb verfasst haben“, so Ines Senf weiter. Im Jahr 2009 etwa war die Diplomarbeit zum Thema „CFD Simulation eines Rotorblattes einer Kleinwindkraftanlage unter Verwendung eines Eppler E-392 Flügelprofils” von Christian Knebel ausgezeichnet worden.

Eine Zukunftspreis, wie in früheren Jahren, lobt die Zukunftsstiftung in diesem Jahr allerdings nicht mehr explizit aus. Der Zukunftspreis brachte dem Gewinner 2500 Euro ein. Stattdessen beteilige sich die Stiftung an der Vergabe des IQ-Preises der Metropolregion Leipzig.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr