Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 1500 Kilo Zwiebeln für den Bornaer Traditionslauf am 3. Oktober
Region Borna 1500 Kilo Zwiebeln für den Bornaer Traditionslauf am 3. Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 30.09.2017
Günter Benndorf, Manfred Zachmann und Jan Hoppenstedt (v. li.) wuchten die Zwiebeln auf den Anhänger. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna/Rötha

Der Zwiebellauf ist seit Jahren der volkssportliche Höhepunkt in Borna. Vor dem Ereignis am Tag der Deutschen Einheit ist für die Veranstalter von der Laufgruppe des Volkssportvereins (VSV) 77 Borna regelmäßig Krafttraining angesagt. So auch diesmal: 60 Säcke mit je 25 Kilo des scharfen Schalengemüses mussten vor einer Halle der Agrargenossenschaft Pötzschau in Rötha auf Pkw-Anhänger geladen werden. Jens und Günter Benndorf sowie Manfred Zachmann von der Laufgruppe erhielten dabei Unterstützung von Jan Hoppenstedt, dem Geschäftsführer der Städtischen Werke Borna. Die gehören zu den Unterstützern des Zwiebellaufes und bezahlen die Zwiebeln.

Die sind der Clou und die buchstäbliche Würze der Veranstaltung, die am 3. Oktober zum 31. Mal stattfindet. Beim Stundenlauf im Rudolf-Harbig-Stadion nimmt sich jeder Läufer im Start- und Zielbereich nach jeder Runde eine Zwiebel aus einer der großen Boxen. Wenn sich alle an die Regeln halten und niemand sich selbst betrügt, sollten die Zwiebeln bis zum Ende reichen. Auch wenn die Teilnehmerzahl wie zur Jubiläumsauflage im Vorjahr bei rund 1500 Frauen, Männern, Kindern und Jugendlichen liegt. Trotz der Herbstferien rechnet Jens Benndorf von der Laufgruppe des VSV 77 mit einer ähnlich starken Beteiligung.

Die Rahmenbedingungen sind wie immer: Ab 8.30 Uhr kann man sich im Stadion anmelden, nach wie vor für eine eher symbolische Startgebühr von einem Euro. Jeder Teilnehmer bekommt einen Anstecker. Das neue Logo darauf, eine laufende Zwiebel, stammt aus der Zeichenfeder des Bornaer Karikaturisten Mario König. Zehn Uhr erfolgt der Start. Sieger und Verlierer gibt es nicht, es zählen Teilnahme und der Spaß. Gewinnen kann man dennoch etwas: wertvolle Preise in einer Tombola und wieder einmal die Erkenntnis, wie viel Spaß Bewegung machen kann.

Teilnehmer, die mit dem Auto zum Stadion kommen, sollten nur reguläre Parkflächen nutzen. Die Erfahrung zeigt, dass städtische Ordnungskräfte gerade während des Zwiebellaufes die Einhaltung von Parkverboten überwachen.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weiß, hell und pflegeleicht sind jetzt die Toiletten im Osttrakt der Oberschule Kitzscher. Die Sanierung war dringend nötig, denn die WC’s waren seit der Eröffnung der Schule vor 46 Jahren nie verändert worden. Rund 145 000 Euro hat die Sanierung gekostet. Die nächste, viel größere Sanierungsmaßnahme steht nun vor der Tür.

03.10.2017

Im Jahr 2012 wurde für den gesamten Landkreis Leipzig das Optionsmodell eingeführt. Seitdem liegt die Betreuung von Hartz-IV-Empfängern komplett in kommunaler Hand. Die Betroffenen könnten so besser betreut werden, betont KJC-Chef Jörg Altmann und verweist auf eine positive Bilanz.

03.10.2017

Ob Vorträge, Rundgänge, sportliche Mitmachkurse und Autogrammstunde mit den Randfichten: Die Seniorenmesse „Mitten im Leben – aktiv in Borna“ geht am Sonntag in ihre mittlerweile vierte Runde. Die Messe ist Anlaufstelle für Senioren aus der gesamten Region. Der Eintritt ist frei.

30.09.2017
Anzeige