Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 17 Tafeln fürs Grün
Region Borna 17 Tafeln fürs Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 16.02.2012

. Die Mitarbeiter des offenen Mehrgenerationenprojekts haben mit Unterstützung der Aktion Mensch, dem ASB-Heim und dem Jugendklub Abri einen Großteil der Arbeit geschafft. Die Montage wird bei schönerem Temperaturen erfolgen – fleißige Helfer dafür werden noch gesucht.

Die Idee, den Kulturpark zu gestalten, gab es schon vor Jahren. Mit dem Mehrgenerationenprojekt Böhlen ergab sich eine neue Chance der Umsetzung. Das Ergebnis liegt nun vor und kann am 21. Februar im ASB-Seniorenheim „Am Park" betrachtet werden: 16 Tafeln geben in Wort und Bild Auskunft über die Bäume im Park. „Deren Vielfalt ist beeindruckend", sagt Heimleiterin Cynthia Leistner. Sie hofft, dass der Naturlehrpfad dazu beitragen kann, „Natur näher zu bringen" und Besucher anregt, „stehen zu bleiben und zu lesen." Natürlich sei der kleine Rundweg auch für die Heimbewohner gedacht. Die Tafeln werden in einer Höhe angebracht, die sie auch vom Rollstuhl aus lesbar macht.

16 Bäume von schönem Wuchs oder außergewöhnlicher Färbung wurden ausgewählt und auf den Tafeln in Wort und Bild beschrieben. Darunter befinden sich unter anderem Exemplare der Gleditschie, Robinie, Kornelkirsche, deren charakteristische Merkmale nicht zu jedermanns Allgemeinwissen gehören. Eine Übersichtstafel komplettiert die Schilder und weist auf die einzelnen Standorte der Bäume hin. Der Pfad sei „eine Bereicherung für den Kulturpark", sagt Rathaussprecherin Barbara Lehmann. „Hoffentlich werden die Tafeln nicht beschmiert."

Noch sind ihre Befürchtungen unnötig: Denn zurzeit sind die Tafeln ja noch nicht dort, wo sie mal hinsollen. Die Aktion Mensch trat im Rahmen der Förderaktion „Miteinander gestalten" als Sponsor auf. Die Mitarbeiter des Mehrgenerationenprojekts wälzten Unterlagen, Bücher und andere Quellen, um die Texte zu erstellen. Auch der Jugendklub Abri brachte sich mit ein.

Für die im Frühjahr vorgesehene Endmontage, die an einem Samstagvormittag erledigt werden soll, seien noch ein paar Helfer willkommen. Schließlich müssen Metallfüße in die Erde gebracht und die Holzpfähle ordentlich eingepasst und die Tafeln montiert werden. Wer mit anpacken möchte, sollte sich im Heim oder im Rathaus melden.

Wer das Frühjahr nicht abwarten kann oder möchte, ist am 21. Februar ab 18 Uhr im ASB-Heim zur Präsentation willkommen. Dieser Termin habe einen ganz entscheidenden Vorteil, sagt Leistner. „Jetzt gibt es die Tafeln noch im Überblick, später muss man viele Meter laufen."

Die Hortkinder haben ihren Besuch für den 24. Februar geplant.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna. Das erste Erntedankfest auf dem Volksplatz im September war zweifellos ein Erfolg. Deshalb soll es in diesem Jahr in der Zeit vom 7. bis 9. September eine Neuauflage der Veranstaltung geben, die 2011 immerhin etwa 1000 Besucher auf den Volksplatz gelockt hat.

16.02.2012

Borna. Es ist keine gelbe Karte mehr, es ist schon eine dunkelgelbe: Die Landesdirektion (LD) Leipzig hat jetzt den Haushaltsplan des Landkreises Leipzig genehmigt.

15.02.2012

Borna. Es klingt wie eine Fortsetzung der Geschichte vom Kampf um den Kreissitz. Der Grimmaer Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) hält auch heute noch daran fest, dass nur eine Stadt den Kreissitz verdient hätte – seine.

15.02.2012