Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 25 Millionen Euro und Kategorie A
Region Borna 25 Millionen Euro und Kategorie A
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 19.05.2015

Mit über neun Millionen Euro sind die Personalkosten der größte Posten. Mit ihrem Haushalt liegt die Stadt in der Kategorie A - der bestmöglichen von vier Einordnungsmöglichkeiten, mit denen die finanzielle Lage von Kommunen bewertet wird, betont Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke).

Die Rathauschefin betont, dass sie während ihrer Amtszeit seit dem Jahr 2009 etwa 40 Millionen Euro investiert habe und es dennoch gelungen sei, die Schulden der Stadt kontinuierlich abzubauen. Lag der Schuldenstand von Borna Ende 2011 noch bei mehr als sechs Millionen Euro, so sollen die Verbindlichkeiten Ende dieses Jahres auf 4,4 Millionen Euro gesunken sein. Das entscheidende Wort darüber hat der Stadtrat auf seiner Sitzung drei Tage vor der Kommunalwahl. Es ist davon auszugehen, dass die Haushaltssatzung eine Mehrheit im Stadtrat finden dürfte. Immerhin haben neben den Linken auch SPD und FDP signalisiert, dem Haushalt zuzustimmen.

Allerdings stehen als größere Investitionen in diesem Jahr bisher nur der Bau der Straße von Borna nach Dittmannsdorf sowie die Sanierung der Geschwister-Scholl-Straße fest. Das habe damit zu tun, dass die Stadt Borna, die ihren Haushalt mittlerweile nach den Grundsätzen der Doppik erarbeitet, noch keine doppische Eröffnungsbilanz vorgelegt hat. Aber das, sagt die Oberbürgermeisterin, sei in den Kommunen im Landkreis, die bereit doppisch haushalten, lediglich in Borsdorf geschehen. Was sie dagegen hervorhebt, ist der Umstand, dass Borna mit seinen Haushaltszahlen in die Kategorie A einzuordnen ist. Das gilt sozusagen als Eins mit Sternchen und bedeutet, dass sich die Kommune in einer guten finanziellen Lage befindet, so Luedtke. Von den Kommunen, die wie Borna einen doppischen Haushalt haben, gehören im Landkreis lediglich noch Groitzsch, Elstertrebnitz und Belgershain in diese Kategorie.

Im Haushalt stehen auch insgesamt 690 000 Euro, die für den Wiederaufbau des Freibades An der Wyhraaue gedacht sind. 190 000 Euro davon sind für den Abriss nicht mehr erhaltbarer Gebäude vorgesehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

34 Töpfereien aus mehreren Bundesländern, aus Ungarn und Tschechien, dazu traditionelles Handwerk aus der Region und jede Menge Kultur: Das sind die Zutaten für den 22. Töpfermarkt in Kohren-Sahlis.

19.05.2015

So viele und doch nie genug kamen am Sonnabend zur Blutspende und Typisierungsaktion für Michael Riedl aus Pegau, der dringend eine Knochenmarkspende benötigt.

19.05.2015

Der Wettergott hatte zumindest am Sonnabend ein Einsehen mit den Veranstaltern: Zur 14. Gewerbeschau und dem Fest der Vereine tummelten sich hunderte Zuschauer rund um die vielfältigen Angebote und Darbietungen auf dem Sportplatzgelände an der Schletterstraße.

19.05.2015
Anzeige