Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 25. Geburtstag: Annonce in der LVZ ist Beginn der Commerzbank in Borna
Region Borna 25. Geburtstag: Annonce in der LVZ ist Beginn der Commerzbank in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.07.2017
In einer kleinen Ausstellung zur Geschichte der Bank und der Bornaer Filiale finden sich auch Andrea Geisler und Annette Walter wieder. Quelle: Julia Tonne
Borna

Wenn andere Banken Filialen schließen, den Selbstbedienungsbereich einsparen und Personal abbauen, stockt die Commerzbank auf. Die Filiale in Borna, noch als Dresdner Bank gegründet, ist seit nunmehr 25 Jahren in der Großen Kreisstadt ansässig. Mit einer kleinen Ausstellung in den Räumen der Wilhelm-Külz-Straße 4 bis 16 zeigt sie die Entwicklung von den damaligen Anfängen bis heute.

Als die Filiale 1992 im einstigen Intershop-Geschäft eröffnete, waren von den elf Angestellten sechs aus Borna und der Region. Eine von ihnen: Andrea Geisler. Eine Annonce in der Leipziger Volkszeitung am 15. Februar 1991 brachte sie dazu, sich bei der damaligen Dresdner Bank zu bewerben. Dabei wurde in der Tageszeitung für ein kostenloses Giro-Konto geworben, „von der Suche nach Mitarbeitern war nicht die Rede, wohl aber, dass es eine Filiale in Borna geben solle“, erinnert sich Geisler, die seit zwei Jahren im Ruhestand ist. Dennoch: Die Anzeige war Auftakt ihrer beruflichen Laufbahn bei der heutigen Commerzbank.

Im Mai 1992 berichtete die LVZ über die Eröffnung der Filiale. Quelle: Julia Tonne

Etwas, was heutzutage undenkbar erscheint, war Anfang der 90er Jahre bei der Filiale ein Normalzustand: Es gab zwar elf Mitarbeiter, „aber zu dem Zeitpunkt nicht einen einzigen Kunden“, sagt Geisler. Die meisten Bornaer hatten ihre Konten bei anderen Banken, „also blieb uns nichts anderes übrig, als mit viel Geduld und Enthusiasmus Kunden zu werben“. Die Mitarbeiter setzten vor allem auf fachkompetente Beratung – auch in Spezialbereichen wie Kreditfinanzierung, Firmen- und Anlagegeschäfte – sowie auf Hilfe beim Umgang mit der Einzug haltenden Technik.

Die Geduld hat sich ausgezahlt: Mittlerweile sind es alleine in der Bornaer Filiale der Bank rund 5000 Kunden, jährlich kommen etwa 200 weitere hinzu – was unter anderem auch mit den Veränderungen in anderen Bankhäusern zusammenhängt.

Gravierende Änderungen hat die Filiale auch hinsichtlich der Technik erfahren. Mit der Eröffnung gab es weder einen Geldautomaten noch einen Kontoauszugsdrucker. Beides kam erst hinzu, nachdem die Filiale in die Wilhelm-Külz-Straße umgezogen war. „Und heute sind Online-Banking und Apps nicht mehr wegzudenken, mit denen sämtliche Bankgeschäfte erledigt werden können“, sagt Annette Walter, seit 2010 Leiterin des Bornaer Standortes.

Doch trotz aller Digitalisierung setzt die Commerzbank auch zukünftig auf das Filialnetz. „Die Kunden wollen nach wie vor einen Ansprechpartner vor Ort haben“, begründet Walter. Online und persönlich – beides solle in Zukunft beibehalten – und ausgebaut – werden, betont sie.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Buchsommer in Borna geht in diesem Jahr in seine mittlerweile fünfte Runde. Und doch wartet die Mediothek mit Neuigkeiten auf. So wird erstmals nicht nur die Bibliothek an sich, sondern auch der Bücherbus mit Titeln der Veranstaltungsreihe bestückt. Außerdem gibt es ein sogenanntes „Book-Casting“.

01.07.2017

Nach halb neun kommen die ersten. Dann bildet sich langsam eine Schlange. Leute stehen vor der Leipziger Tafel. Für bis zu 70 Familien und etwa 50 Kinder geben die Mitarbeiter Lebensmittel aus. Diese Zahlen sind seit Jahren stabil.

27.02.2018

Der gemeinsame Gewerbeverein Groitzsch und Pegau ist auf einem guten Weg. 17 Gewerbetreibende aus der Elsterstadt sind seit der Auflösung ihres Vereins in den Groitzscher gewechselt. Bis zur Mitgliederversammlung im November sollen nun Vorschläge für einen neuen Vereinsnamen eingereicht werden.

28.06.2017