Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 26-mal über Feinstaub-Grenzwert
Region Borna 26-mal über Feinstaub-Grenzwert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 22.02.2010
Anzeige
Borna

In der Bornaer Sachsenallee am Breiten Teich steht eine Mess-Station, die täglich die Schadstoffwerte unter anderem für Feinstaub, Schwefeldioxid und Kohlenmonoxid nach Dresden „funkt“. 26-mal lag 2009 der Feinstaub über 50 Mikrogramm pro Kubikmeter. Das ist der Grenzwert nach einer EU-Richtlinie. Sie schreibt vor, dass maximal an 35 Tagen im Jahr dieser Wert überschritten werden darf. Borna gehört nicht zu den Feinstaub-Sorgenkindern des Landesamtes. Städte wie Leipzig, Dresden, Chemnitz, Plauen und Görlitz kamen in den vergangenen Jahren auf deutlich mehr als 35 Überschreitungen und mussten so genannte Luftreinhaltepläne erstellen. Die umstrittene Umweltzone in Leipzig ist eine der 40 Maßnahmen des Luftreinhalteplanes in der Messestadt. Im Jahr 2005 herrschte auch in Borna mal kurz Aufregung wegen des Feinstaubs (die LVZ berichtete). Damals zählte die Stadt schon im Oktober 53 Überschreitungen des Grenzwertes. Allerdings stellte sich dies als Analysefehler heraus. Parallel zu den maschinell geprüften Ergebnissen der Bornaer Mess-Station werden die Feinstaub-Werte nämlich langfristig gravimetrisch ausgewertet. Die Gravimetrie ist ein Analyseverfahren, bei dem die quantitative Bestimmung der Inhaltsstoffe in einem Labor erfolgt. Allein diese Ergebnisse zählen am Ende. Anstatt bei 53 lag Borna damals bei 25 Überschreitungen und bewegte sich auch zum Jahresende noch im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen. Im Winter gibt es wesentlich mehr Feinstaub. „Flächendeckend hatten wir im Osten und Nordosten Deutschlands in den letzten Wochen hohe Werte“, sagte Landesamtssprecherin Bernhardt. Dafür sorgten Wetterlage und mehr Emissionen. Kaltstarts der Autos und höherer Heizungsbedarf bringen mehr Feinstaub. Erzeugt wird dieser Staub auch durch Baustellen, Reifenabrieb und Industrieabgase sowie in geschlossenen Räumen durch Kopierer, Laserdrucker und Tabakrauch. Feinstaub kann in Atemwegen und Lunge Entzündungen, Asthma, Bronchitis oder Krebs auslösen.

Claudia Carell-Domröse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist nicht mehr nur ein Feuerteufel, nach dem die Polizei in und um Groitzsch fahndet: Die Ermittlungsgruppe „Brände Groitzsch" der Polizeidirektion (PD) Westsachsen, kann einzelne Taten verschiedenen Personen zuordnen.

22.02.2010

Stromversorger Envia teilte der Gemeinde Deutzen mit, dass er die Strommasten für die Freileitungen im Deutzener Wohngebiet südlich der August-Bebel-Straße entfernen will.

22.02.2010

 

Borna. Schließen demnächst reihenweise Jugendklubs zwischen Böhlen und Geithain? Wird die Sozialarbeit in den Schulen gekappt, statt sie auf viele neue Schulen auszudehnen? Fragen über Fragen angesichts der Viertelmillion Euro, die das Sozialministerium dem Landkreis vorenthält: Der Widerstand gegen das Streichkonzert der sächsischen Landesregierung formiert sich – bei den Vereinen ebenso wie im Landratsamt in Borna.

22.02.2010
Anzeige