Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 29-Jähriger flüchtet mit 140 Sachen durch Borna
Region Borna 29-Jähriger flüchtet mit 140 Sachen durch Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 26.02.2018
Ein Autofahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Borna

Die Polizei konnte am Donnerstagabend, kurz vor 19 Uhr, in Borna einen Mann stellen, der zuvor mit hoher Geschwindigkeit durchs Stadtgebiet vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet war. Die Beamten standen in der Sachsenallee an der Kreuzung Angerstraße. Als sie den Fahrer des VW Passat stoppen wollten, trat der 29-Jährige aufs Gas. Mit 140 Stundenkilometern raste er durch Borna. Er blinkte nicht, ignorierte rote Ampeln, überfuhr eine Sperrlinie und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, die zum Teil stark bremsen mussten. In der Deutzner Straße platzte der rechte Vorderreifen seines Wagens und er wurde langsamer.

Gleich darauf öffnete der 29-Jährige die Tür und sprang aus dem noch fahrenden Pkw – dieser rollte weiter und blieb in einem Straßengraben stecken. Der Mann übersprang einen Zaun eines Firmengrundstück. Die Polizisten holten den Mann ein und nahmen ihn vorläufig fest.

Der Mann hatte keine Fahrerlaubnis – der Wagen war zur Fahndung ausgeschrieben. Die am VW Passat angebrachten amtlichen Kennzeichen waren ebenfalls gestohlen. Der Diebstahl war vor zehn Tagen zur Anzeige gebracht worden, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit.

Unter einer Fußmatte des Wagens fanden die Beamten zwei weitere Kennzeichen – auch diese waren gestohlen worden. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich schnell heraus, dass der 29-Jährige wegen verschiedener Straftaten polizeibekannt ist. Nun sind weitere hinzugekommen, für die er sich wiederum strafrechtlich zu verantworten hat.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch erfolgreicher als im Vorjahr haben die PKK-Tänzer aus der Elsterstadt beim Kampf um die Sachsenmeistertitel abgeschnitten. Für sieben der acht Sieger vom Pegauer Karneval-Klub steht nun die nächsthöhere Stufe im Wettbewerb bevor.

26.02.2018

Eine alte Tradition wird in Pegau wiederbelebt: Im Klostergarten wächst Wein, der bald in köstlicher Form in Flaschen landen soll. Am Sonnabend starteten die Winzerfreunde den notwendigen Rebschnitt. Hilfe kommt dabei von zwei Böhlenern.

01.03.2018

Was können alte Gebäude für Geschichten erzählen! Experten dafür in Neukieritzsch sind Hella Hallert, Detlef Bergholtz und Gerd Janietz von der Geschichtswerkstatt. Sie luden am Sonnabend zum Tag der offenen Tür ein. Dabei wurde klar: Sie sind auf Mithilfe der Neukieritzscher angewiesen.

28.02.2018
Anzeige