Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 300 Sportler mit und ohne Handicaps treten in Borna gegeneinander an
Region Borna 300 Sportler mit und ohne Handicaps treten in Borna gegeneinander an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 14.06.2017
Die Kids aus der Robinienhofschule Borna machen sich warm. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Mehr als 300 Sportler, sieben verschiedene Sportarten und das Rudolf-Harbig-Stadion: Diese Zutaten braucht es für ein gelungenes Integrationssportfest, das der Kreissportbund des Landkreises Leipzig ausgerichtet hat. Gestern traten Behinderteneinrichtungen aus Borna, Wurzen, Grimma und aus der Messestadt gegeneinander an, unterstützt wurden sie von den Senioren des VSV 77 Borna. „Das Fest ist jedes Jahr der Renner, weshalb die Zahl der Teilnehmer weiter steigt“, sagt Andrea Heinze, Geschäftsführerin des KSB.

Wertungen gab es unter anderem beim Weitsprung, Medizinballwurf, 50-Meter-Lauf und Umkehrstaffel. Zudem standen auch Fußballspiele auf dem Programm. Während die Schüler des Groitzscher Wiprecht-Gymnasiums mit den Mannschaften von Station zu Station unterwegs waren, fungierten Schüler der Bornaer Dinterschule als Kampfrichter, allerdings ließen sie es sich nicht nehmen, ein eigenes Team für das Fußballturnier zu stellen. „Uns gelingt es jedes Jahr auf`s Neue, Menschen mit und ohne Handicaps für Sport und das Fest zu begeistern“, betont Heinze. Auch deshalb rechne sie damit, dass im kommenden Jahr die Teilnehmer-Marke von 300 deutlich überschritten werde.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie kommt die Region bei Besuchern an? Tester schwärmen im Auftrag des gleichnamigen Tourismusvereins im Leipziger Neuseenland aus, um Aufenthaltsqualität und Gastfreundlichkeit zu bewerten.

14.06.2017

Am Freitag startet das 33. Dorf- und Kinderfest im Pegauer Ortsteil Wiederau. Für den Vorstand vom gastgebenden Kulturverein ist das eine Premiere, fand doch bei der Wahl im März ein Generationswechsel statt. Immerhin war Vorsitzender Frank Scheibe bereits Vize von Ex-Chef Uwe Müller.

14.06.2017

Das Schillerfest erlebt am Wochenende in Kahnsdorf seine elfte Auflage mit einem neuen Veranstalter. Das Motto für das literarisch-musikalische Programm heißt: Freude schöner Götterfunken.

17.06.2017
Anzeige