Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 31-Jähriger stirbt bei Unfall auf B7 bei Roda
Region Borna 31-Jähriger stirbt bei Unfall auf B7 bei Roda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 11.10.2018
Auf der B7 bei Roda kam es am Mittwochabend zu einem tödlichen Unfall. Quelle: Feuerwehr Frohburg
Frohburg/Roda

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwochabend auf der Bundesstraße 7 zwischen Roda und Streitwald ereignet. Ein 31-Jähriger, der mit einem VW Golf in Richtung Streitwald unterwegs war, verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto. Der Pkw driftete nach rechts, durchfuhr den Graben und überschlug sich.

„Als die Feuerwehr eintraf, lag der Autofahrer auf der Straße. Er wurde wahrscheinlich herausgeschleudert“, sagt Sven Kunze, Mitglied der Feuerwehr Frohburg. Rettungsdienst und Zeugen des Unfalls kümmerten sich bereits um den Fahrer. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz und leuchtete die Unfallstelle weiträumig aus .

Tödlicher Unfall bei Roda am Mittwochabend. Quelle: Feuerwehr Frohburg

Bundesstraße voll gesperrt

Der Mann erlitt nach Informationen der Polizei schwerste Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb. Ob überhöhte Geschwindigkeit oder andere Gründe zu dem Unfall führten, sei noch ungeklärt, sagte Uwe Voigt, Sprecher der Polizeidirektion Leipzig. Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt.

Der Unfall geschah in einer Linkskurve, wo vor vielen Jahren ein Bus mit einem Auto kollidiert war. Damals gab es einen Toten. Das Kreuz zur Erinnerung an den Unfall steht dort noch.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Dürre-Sommer wünschen sich viele einen eigenen Brunnen. Doch Brunnenbauermeisterin Gabriele Wegel warnt: „Es sind Schwarzbohrer mit unseriösen Angeboten unterwegs.“

11.10.2018

Der Vergabeausschuss des Landkreises Leipzig entscheidet am Donnerstag über die Umstrukturierung der Flüchtlingssozialarbeit. Von den bisherigen Partnern soll keiner mehr mit im Boot sein – das wird vor Ort kritisch gesehen. So zum Beispiel in Colditz. Als Ehrenamtlicher betreut Manfred Heinz seit drei Jahren eine afghanische Familie.

10.10.2018

Der Vergabeausschuss des Landkreises Leipzig entscheidet am Donnerstag über die Umstrukturierung der Flüchtlingssozialarbeit. Von den bisherigen Partnern soll keiner mehr mit im Boot sein – das wird vor Ort kritisch gesehen.

10.10.2018