Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 5. Benefizkonzert in Rötha wird zum Familienfest
Region Borna 5. Benefizkonzert in Rötha wird zum Familienfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 06.05.2018
Im vorigen Jahr erspielten die Musiker von Pedro Dannenberg, Patrick Rößner und Leonora Thiel (v.l.) 2451 Euro und übergaben einen Scheck an Birgit Plötner vom Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Rötha

Zum fünften Mal spielt die Band Romantika Anfang Mai ein Konzert in ihrer Heimatstadt Rötha. Weil die Musiker Pedro Dannenberg, Thomas Schilde, Patrick Rößner und Ronald Ponert damit zugleich das fünfjährige Bestehen ihres gemeinsamen Projektes feiern, gibt es diesmal nicht nur ein Konzert auf der Wiese neben dem Mehrgenerationenhaus, sondern gleich ein ganzes Familienfest.

Das beginnt 15.30 Uhr mit Ulf, dem Spielemann, und seinem Dackel Düsenfuß. Nach dem Kinderprogramm treten die Bornaer Tanzelfen auf, danach gegen 17 Uhr der Elster Chor aus Pegau, der auch im abendlichen Hauptkonzert noch eine Rolle spielen wird. Gegen 18 Uhr betritt Verena Kraus aus Greifenhain die Bühne. Die Sängerin und Romantika verbindet eine musikalische Freundschaft, seit sie und Pedro Dannenberg 2016 in Borna bei einem öffentlichen Sänger-Wettstreit gegeneinander antraten.

Ab 19 Uhr heißt es dann bis gegen 23 Uhr: Romantika live. Nach dem Eröffnungstitel „Der Mensch“ wird „Maria“ erklingen. Jenes Lied über ein schwer krankes Mädchen, welches musikalisch und gedanklich den Ausgangspunkt von Romantika verkörpert, wird die Band diesmal gemeinsam mit dem Pegauer Elster Chor singen. Dannenberg schrieb das Lied nach der Begegnung mit einem an Krebs erkrankten Kind. Zugleich entstand damit der bis heute als tragende Säule für die Röthaer Konzerte gebliebene Benefizgedanke. Die Erlöse des Konzertes gehen alljährlich an den Leipziger Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder.

Das Cover der neuen CD von Romantika, Band aus Rötha. Quelle: pressedienst

Neben vielen bekannten Romantika-Liedern und einigen Coverversionen wird die Band auch einige neue Songs vorstellen. Denn pünktlich zum Röthaer Benefizkonzert erscheint auch in diesem Jahr eine neue CD. Die steckt in einer Hülle, deren Bild eine Schokolade zeigt, in deren Blöcke die Konterfeis der Musiker graviert sind. Die Idee dazu hatte Keyboarder, Sänger und Band-Techniker Thomas Schilde. Wegen der Schokolade bekam die Scheibe den Namen „Zartbitter“. Allerdings gab es keinen Song dazu. Musst du halt einen schreiben, sagten die Kollegen zu Pedro Dannenberg. So entstand auf durchaus ungewöhnliche Weise der Titelsong der jüngsten Romantika-CD. Ein Lied über die Liebe, die zart und bitter sein kann.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier war sprayen legal: Auf dem Schulhof in Neukirchen gestalteten Schüler einen tristen Container. In Elstertrebnitz positionierten sich Jugendliche farblich zum Rauchen. Die Graffiti-Projekte in beiden Schulen bringen aber nicht nur Farbe ins Bild. Sie sind der Prävention und Kunst gewidmet.

03.05.2018

Zwischen Neukieritzsch und Regis-Breitingen hat die Bahn ein Gleis modernisiert, jetzt ist das nächste dran. Für den Wechsel wird die Strecke ein Wochenende lang komplett gesperrt, S-Bahnen werden durch Busse ersetzt.

05.05.2018

Mit dem Spaten schlug ein Unbekannter auf fahrende Autos ein. Auch ein abgestelltes Fahrzeug griff er in Lippendorf südlich von Leipzig an. Nun sucht die Polizei nach Zeugen der Tat.

02.05.2018
Anzeige