Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
5000 Euro für das Kinderhospiz Bärenherz: Neukieritzscher Krawallbär hilft

Spendenaktion 5000 Euro für das Kinderhospiz Bärenherz: Neukieritzscher Krawallbär hilft

Der Krawallbär alias René Karsupke aus Neukieritzsch hat seine Mission wieder einmal erfüllt. Aus einer T-Shirt-Aktion im vergangenen Jahr floss jetzt eine 5000-Euro-Spende ans Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig.

Krawallbär René Karsupke auf einem betagten VW Käfer.

Quelle: privat

Neukieritzsch/Leipzig. Gut gebrüllt, Bär. Die diesjährige T-Shirt-Aktion von Krawallbär André Karsupke aus Neukieritzsch hat sich ausgezahlt und bringt dem Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig eine Spende von 5000 Euro ein. Im Mai hatte der Neukieritzscher über eine Internetplattform T-Shirts zum Verkauf angeboten. T-Shirts, für die sich eine wachsende Fangemeinde bildete, seit der junge Mann aus Spaß vor ein paar Jahren zum ersten Mal in ein drolliges Eisbärkostüm geschlüpft war, über dem er ein selbst gedrucktes T-Shirt trug.

Das ganze hatte eigentlich mit Musik zu tun, denn Karsupke spielt selbst Schlagzeug und hat Kontakt zur Band Krawallbrüder, von denen es bis zum Krawallbär nicht weit war. In dieser Rolle ist Karsupke auf Konzerten der Krawallbrüder immer wieder gern gesehen. Das T-Shirt, das der Bär auf dem Leib trug, wollten viele andere Fans auch haben. So entstand die Idee des zeitlich begrenzten Shops für die begehrte Klamotte im Internet. An dem der Neukieritzscher nichts verdienen wollte, die Sache blieb für ihn, was sie von Anfang an war, ein Spaß. Und das Geld sollten andere bekommen, die Gutes damit tun. So entdeckte der Krawallbär sein Herz fürs Bärenherz.

In diesem Jahr war der elektronische Laden bis Ende Mai geöffnet. Die Shirts gingen weg wie warme Semmeln, doch die Käufer mussten lange auf ihre Pakete warten. Denn, erinnert sich René Karsupke, die Auslieferungszeit fiel genau in die Zeit des Streiks bei der Post.

Ende gut alles gut. Nach Abzug von Steuern und Kosten blieben 4000 Euro übrig. Aus einer weiteren T-Shirt-Aktion beim Jahresabschlusskonzert der Krawallbrüder und durch private Unterstützer kamen weitere 1000 Euro zusammen. Den symbolischen Scheck über 5000 Euro nahm Ulrike Herkner, die Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Bärenherz kürzlich an einem Weihnachtsstand in der Mädler-Passage in Leipzig von André Karsupke entgegen. Der war ganz standesgemäß erschienen: im Krawallbär-Kostüm. Und wer jetzt schon wieder auf ein neues Bären-T-Shirt wartet, der darf gespannt sein. „Für 2016 stehen die Chancen gut“, sagt Karsupke.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr