Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
51 200 Autofahrer sehen rot

51 200 Autofahrer sehen rot

Mehr Temposünder, aber weniger Strafgeld – das zeigt die jüngste Statistik der Bußgeldstelle des Landkreises Leipzig. 51 200 Autofahrer sahen im vergangenen Jahr das rote Blitzlicht, 2008 waren es 7500 weniger.

Voriger Artikel
Die Probleme mit dem Bornaer Haushalt 2010
Nächster Artikel
Sportlerwahl startet ab Sonnabend durch

Installiert den Blitzer: Dietmar Grabner vom Messteam des Landratsamtes.

Quelle: Günther Hunger

Borna. Dennoch nimmt der Kreis nicht mehr Geld ein. Grund: In den Briefkästen landeten mehr Verwarn- als Bußgeldbescheide. Wer bis zu 20 Kilometer pro Stunde zu schnell ist, kommt mit einem Verwarngeld davon, maximal 40 Euro. Alles was darüber ist, wird teurer und bringt Punkte in Flensburg. Wer mit Alkohol fährt, blecht 450 Euro. Im Wiederholungsfall kann sich die Summe verdoppeln und verdreifachen. Erziehung durch Kontrollen, Geldstrafen und Fahrverbote – im vergangenen Jahr wurden die Bußgelder noch einmal drastisch erhöht. „Das ist völlig gerechtfertigt. Immer wieder kommen Unschuldige in Unfällen zu Schaden“, sagte Helga Ickert, Vize-Leiterin des Ordnungsamtes im Landkreis.Die Wirkung der härteren Strafen lasse sich in der Statistik erkennen. Zwar erhöhte sich die Zahl der Temposünder, dennoch verschickte der Kreis weniger „teure“ Bußbeldbescheide. Oft würden die Leute nur ein paar Stundenkilometer zu schnell sein und Verwarngeld bekommen.Extreme Raser gab es aber auch im vergangenen Jahr. So fuhr ein Mann in den Teichkurven bei Deuben im Muldental in der 50er Zone 113 km/h. Auf einer Strecke, wo schon mehrere Menschen bei Verkehrsunfällen starben. Seitdem das Ordnungsamt im Februar 2008 dort stationäre Blitzer und große Hinweisschilder aufstellte, seien die Unfälle stark zurück gegangen. Gern werde ihrem Amt ja Abzocke nachgesagt, weiß Helga Ickert, dies sei jedoch ein Beispiel mehr, dass Kontrollen tatsächlich etwas bringen.In Deuben stehen die einzigen stationären Blitzer des Landkreises. Ansonsten sind die drei Fahrzeuge des Ordnungsamtes mit Geschwindigkeitsmessgeräten, darunter auch eine Videokamera, im Leipziger Land und Muldental unterwegs. Sie messen an Stellen, die in der Unfallkommission mit Polizei und Kommunen abgesprochen werden. Ziel: Wenn der Autofahrer merkt, dass Landratsamt oder Polizei dort immer wieder blitzen, fährt er irgendwann langsamer.Das Landratsamt verschickte für Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr im vergangenen Jahr Bescheide für 1,98 Millionen Euro. Das sind nach LVZ-Informationen deutlich weniger als im Jahr zuvor. Mit einer genauen Vergleichszahl sei es statistisch schwierig, so Vize-Amtsleiterin Ickert, da Mitte 2008 die Kreisfusion stattfand.

Claudia Carell-Domröse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr