Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 55-jähriges Opfer: Geliebte verschwindet mit „Brüdern“ und erpresstem Auto
Region Borna 55-jähriges Opfer: Geliebte verschwindet mit „Brüdern“ und erpresstem Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 06.07.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Neukieritzsch/Leipzig

Die vermeintlichen Brüder der Geliebten eines 55-Jährigen haben diesem sein Auto abgepresst. Damit wollten die jungen Männer im Alter von 34 und 36 Jahren, sowie die 25-Jährige nach Rumänien reisen.

Wie die Polizei mitteilte, lebte die junge Frau bei dem 55-Jährigen in Neukieritzsch bei Borna. Dass die 25-Jährige mit dem älteren Mann eine Beziehung führte, gefiel den beiden Männern nicht. Diese gaben sich als Brüder der Frau aus und wollten als Ausgleich für die eingegangene Lebenspartnerschaft den Kleinwagen des Mannes haben. Zunächst wehrte sich der Eigentümer doch nach mehreren Drohungen händigte er ihnen das Fahrzeug am Dienstagabend aus.

Auto weg, Laptop weg, Frau auch weg

Am darauffolgenden Tag trafen sich die Männer in einem Internet-Café. In diesem legten Sie dem 55-Jährigen als Ausweis einen rumänischen Pass und einen Kaufvertrag vor, den dieser auch unterzeichnete. Auch eine Kaufsumme wurde eingetragen, die der Mann allerdings nicht erhielt. Stattdessen hätten der 34-Jährige und der 36-Jährige verlangt, dass der Kleinwagen vollgetankt ist. Auch Bargeld zum Bezahlen der Mautgebühren musste der 55-Jährige aushändigen.

Das Opfer, seine junge Freundin und deren vermeintliche Brüder kehrten zur Wohnung des Mannes zurück. Die jungen Männer packten ihre Sachen und nahmen auch noch das Notebook des Mannes an sich. Auch die 25-Jährige suchte ihre Habseligkeiten zusammen und verließ die gemeinsame Wohnung. Anschließend fuhr sie im Auto des Mannes mit ihren „Brüdern“ davon. Der Eigentümer wurde später an einem Autohaus herausgelassen.

Trio wurde am Dienstag bereits am Hauptbahnhof auffällig

Wieder zu Hause informierte der 55-Jährige die Polizei. Der Wagen wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Bayreuther Polizei stellte den Wagen auf der Autobahn 9 sicher. Die beiden Männer und die 25-Jährige wurden festgenommen. Wie sich herausstellte, fielen die drei bereits am Dienstag auf dem Leipziger Hauptbahnhof auf, als sie versuchten einen Reisekoffer zu stehlen. Die 25-Jährige und ihr 36-Jähriger Begleiter wurden gestellt, ein dritter Täter entfernte sich damals. Im Fall des 55-Jährigen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf Erpressung gegen das Trio.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch die beiden Pegauer Jungstörche haben nun ihre „Ausweise“ in Form von Fußringen bekommen. Aus luftiger Höhe vom Schornstein der ehemaligen Ziegelei Erbs am Stadtrand von Pegau holte Storchenberinger Dietmar Heyder ein Jungtier zu den Schaulustigen in den Innenhof.

06.07.2017

Die kurze Ortsverbindung zwischen Pegau und Groitzsch unterhalb der Wiprechtsburg könnte noch bis zum Jahresende gesperrt bleiben. Das neue Verfahren bei der Sanierung der sogenannten zweiten Flutbrücke geht nur langsam voran. Nach einem mehrmonatigen Baustopp laufen die Arbeiten inzwischen wieder.

09.07.2017

Der Zuschlag ist erteilt und die Lieferfrist bestätigt: Spätestens im dritten Quartal 2018 erhalten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna ihr neues Drehleiterfahrzeug. Das schlägt mit rund 750 000 Euro zu Buche und wird zum größten Teil aus dem Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ finanziert.

22.03.2018
Anzeige