Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna 65 Einsätze – Böhlener Wehr blickt auf Rekordjahr zurück
Region Borna 65 Einsätze – Böhlener Wehr blickt auf Rekordjahr zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 22.02.2018
Einen ELW wie das von der analytischen Task Force in Leipzig bekommen auch die Böhlener Kameraden demnächst. Quelle: André Kempner
Anzeige
Böhlen

Die Feuerwehr in Böhlen hat kaum Zeit zum Durchatmen. Hinter den Kameraden liegt ein Rekordjahr, vor ihnen ein Jahr voller Planungen, neuer Geräte und Ausbildungen. Noch nie zuvor hat die Zahl der Einsätze innerhalb von zwölf Monaten die 60 überschritten. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Wehr gar 65.

Stadtwehrleiter Andreas Krilla. Quelle: Saskia Grätz

„Doch zum Glück waren keine schwerwiegenden Notfälle dabei“, sagt der Stadtwehrleiter Andreas Krilla. Vielmehr seien ein Großteil technische Hilfeleistung gewesen, also zum Beispiel die Rettung dreier eingeklemmter Katzen und die Tragehilfe, wenn Rettungssanitäter Patienten alleine nicht zum Rettungsfahrzeug transportieren konnten. 15 Kleinbrände unter anderem von Hecken und Containern standen ebenfalls auf der Agenda der Männer und Frauen.

Rekord auch bei der Nachwuchstruppe

Derzeit kann die Böhlener Feuerwehr – inklusive Großdeuben – auf 75 Kameraden zurückgreifen. Und die nächsten stehen bereits in den Startlöchern. 26 Kinder und Jugendliche leisten ihren Dienst in der Jugendwehr, „damit haben wir die Kapazitätsgrenze erreicht“, macht Krilla deutlich. Dennoch gebe es wöchentlich mehrere Anfragen von Eltern, ob denn deren Kinder auch einsteigen könnten. Seit zwei Jahren muss der Wehrleiter dann erst einmal mit „Leider nein“ antworten und Interessenten vertrösten, es später wieder zu probieren.

Das neue Jahr steht kurz bevor. Zeit um das alte Jahr zu überdenken und Danke zu sagen. Wir möchten uns auf diesem Wege...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Böhlen & Feuerwehrverein Böhlen e.V. am Sonntag, 31. Dezember 2017

Doch in den kommenden Monaten könnten wieder Plätze frei werden, vier Jugendliche fangen im März mit der Ausbildung Truppmannteil 1 an. Krilla geht davon aus, dass die große Nachfrage unter anderem der guten Ausbildung und Unterstützung durch Stadt, Vereine und Firmen geschuldet ist. Erst kürzlich wurde bekannt, dass der Erlös einer Benefizauktion im Kulturhaus dem Feuerwehrnachwuchs zugute kommen soll.

Wehr bekommt Einsatzleitwagen

Zur Ruhe kommt die Böhlener Wehr auch an anderer Stelle nicht. In den nächsten Wochen wird ein neuer Einsatzleitwagen in das Gerätehaus einziehen. „Bisher wurde bei Einsätzen immer der aus Zwenkau oder Borna mit angefordert, das ist ab sofort nicht mehr notwendig, wenn wir unseren eigenen ELW haben“, erklärt Krilla.

Das Fahrzeug sei mit Laptop, Schreibtisch und Funkgeräten ausgestattet, um von dem fahrbaren Büro aus die Einsätze zu koordinieren. Mit dem ELW ist es jedoch noch nicht getan, die Böhlener erhalten zudem neue Pager und neue Kleidung für die Atemschutzgeräteträger.

Neben der täglichen Arbeit steht bei den Frauen und Männern dieser Wochen noch ein weitere Thema im Mittelpunkt. Im kommenden Jahr feiert die Wehr ihren 110. Geburtstag. Heißt: Die Planungen für ein Festwochenende im Sommer sind längst angelaufen. Damit reihen sich die Böhlener übrigens in gute Gesellschaft ein. Die Bornaer Feuerwehr feiert 2019 gar ihren 150. Geburtstag.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fotograf Robin Kunz zeigt derzeit Leipziger Ansichten im Amtsgericht von Borna. Für den 31-Jährigen ist es die erste Ausstellung. Was an seinen Bildern fasziniert, ist der Blickwinkel, den andere vergeblich suchen.

23.02.2018

Die Großstädte wachsen, der ländliche Raum schrumpft. Ungünstig für beide Seiten. Der regionale Planungschef Andreas Berkner fordert ein Umdenken und Visionen. Klar ist: Es gibt Baustellen für Dörfer, die als Ortsteil einer Stadt abhängig von den Entscheidungen der Kommune sind. Was die für die ländlichen Gebiete tun, haben wir nachgefragt.

23.02.2018

Die Sanierung des Schlossteiches Rötha steht vor kurz dem Abschluss. Das Ufer wurde befestigt. Der Plan, die Schlammschicht am Boden zu verringern, ging nicht auf.

14.04.2018
Anzeige