Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna A 72: Asphalt zwischen Frohburg und Borna
Region Borna A 72: Asphalt zwischen Frohburg und Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 14.09.2012
Bei Borna wird schon die Auffahrt asphaltiert. Quelle: André Neumann
Anzeige
Borna

Er wäre allerdings nutzlos, weil nach der erfolgreichen Intervention der Osterland Agrar GmbH bei Frohburg vorläufig keine Anschlussstelle gebaut wird. Während zwischen Frohburg und Geithain demnächst mit dem Aufbau der Fahrbahn begonnen wird, die in diesem Bereich einen Belag aus Beton bekommt, kämpfen die Bauleute weiter südlich immer noch mit den Folgen von Böschungsabsrutschungen im Frühjahr dieses Jahres. Die hatte das sächsische Verkehrsministerium als Ursache für eine Verzögerung des Autobahnbaus um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2013 genannt. In dem betroffenen Bereich werden derzeit mit großem Aufwand an Technik und Material auf mehreren Kilometern Länge die Böschungen rechts und links der künftig 29,5 Meter breiten Autobahn stabilisiert.

Eine ausführliche Reportage veröffentlicht die LVZ Borna am 15. September.

Andre Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag, 12 Uhr, wird es ernst für die Volleyballerinnen vom SV Einheit Borna. Als Aufsteiger empfangen sie am 1. Spieltag der Sachsenliga den Dresdner SC III und den TuS Dippoldiswalde in der Glück-Auf-Sporthalle.

14.09.2012

Keiner der Partner muss, aber beide Seiten gehen aufeinander zu: So stellt sich die Lage zwischen der Kreisstadt Borna und der Kleinstadt Regis-Breitingen dar. Bis zum Beginn des übernächsten Jahres soll Regis eingemeindet werden.

14.09.2012

Die Staatsstraße 50 in Deutzen ist in Höhe der Bahnhofstraße noch bis zum 29. September voll gesperrt. Darüber informierte am Mittwoch Deutzens Bürgermeisterin Marika Nowak zur Gemeinderatssitzung in der Grundschule.

13.09.2012
Anzeige