Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abhängigkeit von der Stadt verringert

Abhängigkeit von der Stadt verringert

Der Volksplatzverein hat in den letzten zwei Jahren seine Abhängigkeit von öffentlichen Geldern verringert. Das hat Volksplatzvereinschef Falk Opelt jetzt auf der Mitgliederversammlung des Vereins deutlich gemacht.

Voriger Artikel
Gartenverband vor Aderlass?
Nächster Artikel
Hochklassige Musik und eine besondere Lesung in Rötha

Eine Veranstaltung auf dem Volksplatz: Dabei achtet der Verein vor allem auf die Wirtschaftlichkeit.

Quelle: Archiv

Borna. Ziel sei es weiterhin, dass sich jede Veranstaltung auf dem großen Veranstaltungsareal selbst tragen soll.

In den letzten zwei Jahren habe sich der Volksplatzverein neu aufgestellt, sagte Opelt. Das sei durch eine neue und im Kern stabile Vorstandsmannschaft gelungen, zu der Opelt auch Vereinsvize André Plewnia, Schatzmeisterin Yvette Eisel sowie Silke Lorenz und Claudia Füssel zählt. Vor drei Jahren sei der Volksplatzverein noch sehr stark von öffentlichen Zuweisungen abhängig gewesen. Jetzt, so der Vereinsvorsitzende weiter, gelte, dass sich jede Veranstaltung selbst tragen müsse. Das sei gelungen, obwohl der Verein mit seinen Veranstaltungen außerordentlich stark vom Wetter abhängig sei.

Dass der Volkslpatzverein nunmehr verstärkt auf die Wirtschaftlichkeit achte, sei auch der neuen Kulturförderrichtlinie der Stadt geschuldet, wodurch der Verein 2013 etwa 75 Prozent weniger Kulturfördermittel erhalte als in den Jahren zuvor. Ein herber Einschnitt sei zudem die unangekündigte Streichung von Mitteln für den Werterhalt Platzes gewesen. Der Volksplatzverein bekomme der gültigen Haushaltssatzung zufolge für die Jahre 2013 bis 2016 keine Mittel für den baulichen Erhalt des Volksplatzes. Dabei, sagt Opelt, gebe es einen nennenswerten Bedarf an Investitionen.

Dennoch habe der Verein, der in 2014 sein 20-jähriges Bestehen feiert, im letzten Jahr etwa 2500 Euro aus eigenen Mitteln sowie Spenden für die Sanierungen von Gebäuden aufgebracht. 2013 seien auch Lichtanlagen, große Zelte für Regen und neue Bierzeltgarnituren angeschafft worden. Allerdings hätten die Vereinsmitglieder zurückstecken müssen, die hunderte Arbeitsstunden geleistet hätten, so der Vereinschef weiter. Das aktive Vereinsleben habe darunter gelitten. Immerhin kann sich der Verein über Zulauf freuen. Auf der Mitgliederversammlung entschlossen sich drei Besucher, Volkslpatzvereinsmitglied zu werden.

Im diesem Jahr gehören die Konzerte von Matthias Reim und Hansi Hinterseer sowie der Auftritt der "Legends of Rock" im Sommer zu den Höhepunkten. Dass bekannte Künstler wie diese den Weg nach Borna finden, sei auch Anerkennung für die Arbeit des Vereins. Opelt: Derartige Veranstaltungen kämen oftmals nur in Folge großer Überzeugungsarbeit zustande.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.04.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr