Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Achim und die "Scheunenrocker"
Region Borna Achim und die "Scheunenrocker"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 19.05.2015

Bereits am Abend zuvor gibt es ab 19 Uhr eine Ü-30-Party auf dem Markt. Das Stadtfest, erstmals im Jahr der Wiedervereinigung gefeiert, dauert in diesem Jahr vom 2. bis zum 6. Oktober.

Es ist das gewohnt bunte Programm, auf das sich Stadtfestbesucher auch in diesem Jahr freuen dürfen. Dazu gehören ein musikalischer Frühschoppen mit Sängerin Mary und der Kapelle "Unverschämt" am Donnerstag ab 11 Uhr ebenso wie Auftritte von Vereinen. Etwa die Tanzgruppe des SV Eula, die am Donnerstag 15.15 Uhr auf der Bühne steht, die Bornaer Tanzelfen, die sich 16.15 Uhr präsentieren oder die Guggemusik "Überdosis", die es am Einheitstag gegen 19 Uhr krachen lässt. Ab 20 Uhr sorgen die "Scheunenrocker" für Stimmung. Die Musiker verstehen sich als "musikalische Muntermacher aus dem Norden" und wurden einst bekannt als Vorgruppe von Schlagerkönigin Andrea Berg. Später gab es den Kultsong "Hermann Löns, die Heide brennt", und die "Scheunerocker" waren auch in Sendungen wie der NDR-Hitparade, der "Aktuellen Schaubude" und auch im MDR-Fernsehen zu sehen.

Dabei steht am Donnerstag, nachdem Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) 11.30 Uhr ein Fass Freibier angestochen hat, mit Achim Mentzel bereits in der Mittagszeit, 13 Uhr, jemand auf der Bühne, den wohl jeder kennen dürfte. Immerhi der Mann, der nach erfolgreicher Republikflucht vor 40 Jahren reumütig in der DDR zurückkehrte und nach einer Rockervergangengeheit in "Fritzens Dampferband" zum musikalischen Begleiter von Nina Hagen wurde. Später errang der Sänger, der schon bei der 750-Jahr-Feier der Stadt Borna und später auch beim LVZ-Pressefest auf dem Markt stand, große Popularität durch "Achims Hitparade".

Zum Stadtfest gehören auch sportliche Aktivitäten und Angebote für die Jüngsten. Schließlich ist der 3. Oktober traditionell der Tag der Vereine. Im Rudolf-Harbig-Stadion findet der Zwiebellauf des Volkssportvereins (VSV) 77 statt. In der Stadtkirche treffen sich 16 Uhr zahlreiche Chöre zum Herbstkonzert. Mit von der Partie sind der Männerchor Eula, der Frauenchor Kitzscher, der Gemischte Chor Ftrohburg sowie der Kinder- und Jugendchor und der Gemischte Chor der Neuapostolilischen Gemeinde Borna.

Auf dem Markt gibt es ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie, etwa für die Jüngsten beim Kinderstationsspiel. Am Freitagabend treten in der vom Kinder- und Jugendparlament erstmals organisierten "Soundkiste" ausnahmslos junge Bands auf. Am Sonnabend ist ein Familienfest mit viel Musik und einem Lampionumzug (Start gegen 18.30 Uhr) vorgesehen, bevor ab 20 Uhr die "Freunde der Nacht" für Partystimmung sorgen. Am Sonntag kommen Trödelfans auf ihre Kosten.

Und es gibt beim Stadtfest auch einen klassischen Rummel, zu dem rund ums Rathaus ein Riesenrad, ein Autoscooter und ein Kinderkarussell gehören. Besucher sind hier am Mittwoch von 15 bis 0 Uhr, am Donnertsag von 11 bis 22 Uhr, am Freitag von 19 bis 0 Uhr sowie am Sonnabend von 14 bis 0 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr willkommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.09.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der "Münzschatz von Borna" kehrt an seine Fundort zurück. Die Münzen, die vor drei Jahren bei den Arbeiten am neuen Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Roßmarktsche/Kirchstraße gefunden wurden, sind ab 9. Oktober knapp einen Monat lang im Museum zu sehen.

19.05.2015

Weil es im Gegensatz zur Bundestagswahl nur Gewinner und keine Verlierer gab, gab es gestern in Colditz ausschließlich zufriedene Gesichter: Fritz Jaeckel, Leiter des nach der Juni-Flut installierten Wiederaufbaustabes der Landesregierung, war zusammen mit seiner Referentin Veronika Lowke in den Landkreis gekommen, um die ersten genehmigten Wiederaufbaupläne für Kommunen zu übergeben.

19.05.2015

Der Zeitplan ist eng: Am kommenden Wochenende sollen die ersten Züge über die neuen Gleise des Bahnhofs Böhlen rollen. Obwohl bis dahin noch viel zu tun ist, lösten die Beteiligten gestern ein Versprechen ein.

19.05.2015
Anzeige