Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Älteste Handtasche der Welt in Pegau

Älteste Handtasche der Welt in Pegau

Der älteste Mode-Laufsteg der Welt liegt nicht in Paris, wie viele vermuten werden. Vielmehr kann ausgerechnet Pegau diesen Titel für sich beanspruchen. Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt zeigt derzeit im Museum der Stadt Fundstücke von Ausgrabungen aus dem Tagebau Profen.

Voriger Artikel
Wenn Not erfinderisch macht: Ausstellung zeigt Kleidung des Ostens
Nächster Artikel
Jagdunfall oder Brand: Notfall-Tafelnim Wald geben Rettern Orientierung

Die älteste bisher datierte Handtasche der Welt wurde im Tagebau Profen gefunden und ist in Pegau ausgestellt. Sie stammt aus der Jungsteinzeit und ist mit Hunde-Eckzähnen besetzt.

Quelle: Julia Tonne

Pegau. Eine Besonderheit der Ausstellung "Archäologie im Revier" ist die bisher älteste datierte Damen-Handtasche der Welt. Sie stammt aus der Jungsteinzeit, dem Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern mit domestizierten Tieren und Pflanzen.

Seit 2002 führt das Landesamt bereits archäologische Grabungen in dem Tagebau durch und arbeitet dabei eng mit der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft (Mibrag) zusammen. Auf einer Fläche von insgesamt 700 Hektar traten reiche Funde zutage, "die Erkenntnisse über die mehrtausendjährige Siedlungsgeschichte der Region liefern, insbesondere für die Zeitabschnitte der späten Jungsteinzeit und der frühen römischen Kaiserzeit", erklärte Susanne Friedrich vom Landesamt.

Die Handtasche sei ein herausragendes Exponat aus einem Grab der Schnurkeramischen Kultur. Sie ist flächendeckend mit Hunde-Eckzähnen besetzt, "mehrere hundert Hunde mussten dafür ihr Leben lassen", sagte Martin Planert vom Landesamt, der die Ausstellung mit gestaltet hat. Jetzt sollen die Zähne im Max-Planck-Institut in Leipzig untersucht werden, um herauszufinden, zu welcher Rasse sie gehören und ob die Hunde aus hiesigen Regionen stammten. Aufschluss über diese Fragen und erste Ergebnisse erhofft sich Friedrich zum Abschluss der Ausstellung Anfang November. "Der Inhalt der Tasche ist allerdings nicht erhalten geblieben - leider."

Aus der Masse der etwa 600 Bestattungen, die in Profen gefunden wurden, ragt auch das Grab einer Germanin aus dem ersten Jahrhundert nach Christus heraus. Im Grab fanden die Archäologen unter anderem goldene Fibeln, Armreifen und Ringe aus Gold. Der Schmuck verdeutliche die herausragende Stellung, die diese Tote einst gehabt haben muss.

Schon die Eröffnung der Ausstellung sorgte am Mittwoch für einen Besucheransturm. Mehr als 150 Gäste waren gekommen. "Das bezeugt das große Interesse an der Historie unserer Region", sagte Pegaus Bürgermeister Peter Bringer (parteilos). Dass die Schau überhaupt erst möglich wurde, habe die Stadt der Mibrag zu verdanken. Bernd-Uwe Haase, kaufmännischer Geschäftsführer der Mibrag, machte deutlich, dass die Ausstellung ohne den "lebendigen Bergbau" nicht machbar gewesen wäre. Erst die Fundstücke aus dem Tagebau würden Aufschluss über die Entwicklung der menschlichen Geschichte geben. "Da der Tagebau das Leben der Menschen hier so stark beeinflusst, wollen wir uns mit dieser Schau für das Verständnis der Bewohner bedanken", betonte er.

Die Ausstellung ist noch bis 1. November im Museum in Pegau zu sehen. Geöffnet ist es dienstags, donnerstags und samstags von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.05.2015
Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr