Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Älteste Kleingartenanlage wird 100
Region Borna Älteste Kleingartenanlage wird 100
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 25.06.2018
Mit Acrylfarben zaubert der Profilkurs den Baum in vier Jahreszeiten auf die Wand. Quelle: Julia Tonne
Borna

Der älteste Kleingartenverein in Borna rüstet auf. Zum 100. Geburtstag der Anlage in der Liebes-Kirsch-Allee gibt es nicht nur ein überdimensional großes Bild für das Vereinshaus, sondern auch eine neue Festwiese. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, damit am 29. September gefeiert werden kann.

Vor wenigen Tagen hatten Neuntklässler des künstlerischen Profils den Unterricht vom Gymnasium am Breiten Teich in die Kleingartenanlage verlegt. Mehrere Stunden waren die Schüler damit beschäftigt, dem tristen Vereinsheim einen schicken Anstrich zu verpassen. Das Motiv: ein „Fantasiebaum, der die vier Jahreszeiten zeigt“, sagt Lehrerin Katrin Heinze, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Angela Kirsten vorab die Ausrüstung besorgt hatte und über die der Kontakt zur Sparte zustande gekommen ist.

Wahl fiel auf Laras Entwurf

Sieben Entwürfe hatten die Mädchen – Jungen hat das künstlerische Profil in dem Jahrgang keine – eingereicht, „da fiel die Wahl sehr schwer“, sagt Vereinsvorsitzender Harald Thiele. Letztlich gaben er und die Vorstandsmitglieder dem Motiv von Lara Lenuweit den Vorzug. „Eben weil der Baum doch etwas an eine Kirsche erinnert und daher perfekt hierher passt“, begründet Beisitzer Manfred Kemptner. Um die Grundierung hatten sich die Vereinsmitglieder im Vorfeld selbst gekümmert – und gleich noch eine Holzvertäfelung angebracht.

Neue Festwiese mit Feuerstelle entsteht

Während die 19 Mädchen zu Pinsel und Acrylfarben griffen und eine ruhige Hand gefragt war, ging es auf dem gegenüberliegenden Areal etwas grober zu. Ein bislang ungenutzter Garten wurde kurzerhand zu einer Festwiese umgestaltet – mit Feuerstelle und Bänken. „Das war überfällig“, so Thiele, denn zum einen sei die Parzelle zunehmend verkommen, zum anderen das bisherige Festgelände hinter dem Vereinshaus zu klein.

Kleingärtner sind international

120 Gärten hat die Anlage, sie ist daher nicht nur die älteste, sondern auch eine der größten. Leer stehende Parzellen seien jedoch nach Aussage von Kemptner Mangelware. Dennoch gebe es anlässlich der großen Geburtstagssause im September die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Mittlerweile kümmern sich unter anderem auch Libyer, Afghanen und Griechen um kleine Fleckchen Grün. „Wir sind also international – wenn zunächst in bescheidenem Maße.“

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Talentstützpunkte und namhafte Sportwettbewerbe werden vom Landkreis Leipzig in diesem Jahr unterstützt. Insgesamt fließen für die Sportförderung 150.000 Euro aus dem Kreishaushalt. Die größte Summe erhält der Kreissportbund für seine Arbeit.

26.06.2018

Jene Zeit, in der sich die dörfliche Welt auch im kleinen beschaulichen Wyhra veränderte, beleuchtet jetzt eine Ausstellung im Volkskundemuseum. Sie ist bis zum 21. Oktober zu sehen.

28.06.2018

Nur langsam läuft die Sanierung der Oberschule Kitzscher an. Im Juli wird erst der Auftrag an die Planer vergeben. Ein einziges Büro hatte sich auf die europaweite Ausschreibung hin gemeldet.

25.06.2018