Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Albrecht Gralle tourt mit seinem Luther-Buch durch den Landkreis Leipzig
Region Borna Albrecht Gralle tourt mit seinem Luther-Buch durch den Landkreis Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 31.07.2017
Das Lutherdenkmal in Borna: Hier war der Reformator oft zu Gast. Borna ist auch Station einer Lesereise von Albrecht Gralle, der sein Buch über Martin Luther vorstellt. Quelle: Jakob Richter
Anzeige
Borna/Grimma

Das hätte Martin Luther nicht erwartet: dass er sich hier und heute für seine Ansichten rechtfertigen muss. Darum aber kommt er nicht herum – im Buch von Albrecht Gralle mit dem verheißungsvollen Titel „Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete“. Das stellt der einstige evangelisch-freikirchliche Pfarrer im September im Rahmen einer Lesereise anlässlich des Reformationsjubiläums im Kulturraum Leipziger Raum vor, bei der er Station in zehn Bibliothek im Landkreis Leipzig macht.

„Es ist ein ebenso lustiges wie tiefgründiges Buch“, sagt Sara Finke, die Leiterin der Bornaer Mediothek. Hier liest der Autor mit Wohnsitz in Göttingen ebenso wie in Grimma, Rötha, Trebsen und Naunhof. Die Lesungen werden gefördert mit Mitteln des Kulturraums.

Autor Gralle war bis Anfang der 90er Jahre Pfarrer in Gemeinden in Norddeutschland. Außerdem unterrichtete er am Theologischen Seminar der Baptist Convention of Sierra Leone. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet er freiberuflich als Schriftsteller. Sein aktuelles Buch „Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete“ versteht er als Beitrag zum Reformationsjubiläum, „wobei ich nicht noch eine weitere von den vielen Broschüren verfassen wollte“. Heraus kam ein Werk, in dem es den Reformator in de Gegenwart verschlägt und in dem er sich etwa für seine umstrittenen Ansichten über die Juden verteidigen muss. Luther begegnet außerdem dem gegenwärtigen Papst, der immerhin deutsch spricht und hält einen Vortrag – selbstverständlich im besten Lutherdeutsch.

Bei den Veranstaltungen in den Büchereien, die von Schülern der Musikschule „Ottmar Gerster“ musikalisch umrahmt werden, handelt es sich um Lesungen, „in denen natürlich auch diskutiert werden kann“, so Gralle weiter. Der Autor vom Jahrgang 1949 steht bisweilen auch noch auf der Kanzel, „damit ich das nicht ganz verlerne“.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein „Rauswerffest“ für ihre Schulanfänger feierte am Montag die Kita Sonnenkäfer im Bornaer Ortsteil Thräna. 22 Schulanfänger sind es in diesem Jahr, so viele wie noch nie. Erstmals fand das Abschlussfest in der Gartensparte „Zur Einheit“ statt. Auf die Idee kamen Kinder und Erwachsene auf einer Wanderung.

31.07.2017

Einen farbigen, blumigen Empfang gibt es bisher an der nördlichen Einfahrt der Bundesstraße 176 in Groitzsch. Doch am Montag zum Ladenschluss der Gärtnerei verabschiedet sich Chef Rainer Wilberg in den Ruhestand. Da es keinen Nachfolger gibt, schließt er sein Geschäft.

03.08.2017

Unter der Regie von Marketingleiterin Kerstin Hennig fand am Sonnabend im Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad der 20. Riff-Triathlon statt. Bei der „kurzen Kurzversion“ des Dreikampfs mit 50 Meter Schwimmen, 400 Meter Radfahren und 200 Meter Laufen gingen 14 Teilnehmer im Alter von fünf bis 54 Jahre in den Wettkampf.

03.08.2017
Anzeige