Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Alte Brücke von 1939 wird durch eine neue ersetzt
Region Borna Alte Brücke von 1939 wird durch eine neue ersetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
An der S 242 entsteht eine neue Brücke. Der Ersatzneubau soll im ersten Halbjahr 2015 fertiggestellt sein. Quelle: Ulrike Wolf

"Sie werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2015 fertiggestellt werden", teilte Isabel Siebert, Pressesprecherin des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr mit.

Das ursprüngliche Ziel, noch vor dem Winter fertig zu werden, sei leider an zum Baubeginn nicht bekannten Leitungen gescheitert, die von den Versorgungsunternehmen zunächst aufwendig verlegt werden mussten, bevor die eigentlichen Arbeiten losgehen konnten.

Inzwischen laufen die Arbeiten planmäßig. Gegenwärtig werden die Fundamente und Stahlbetonwände des Rahmenbauwerkes hergestellt. Parallel werden zurzeit die Stahlbetonfertigteilplatten für den Überbau im Werk gefertigt.

Der Brückenneubau ist aufgrund des schlechten Zustandes der 1939 erbauten Brücke erforderlich. Der Neubau wird als offener, überschütteter Stahlbetonrahmen ausgebildet. In den angrenzenden Bereichen wird die S 242 auf einer Länge von circa 140 Meter grundhaft ausgebaut. Der innerorts am östlichen Fahrbahnrand vorhandene Geh- und Radweg wird bis zur Einmündung der Kreisstraße K 7928 fortgeführt.

Der westlich der S 242 zwischen den Gleisen verlaufende Wirtschaftsweg wird als einstreifige Behelfsumfahrung ausgebaut und eine Behelfsbrücke über die Werkbahn errichtet, so dass der öffentliche Verkehr wechselseitig mittels Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeleitet werden kann. Die Verkehrsbeziehung Richtung Mölbis wird aufrechterhalten.

Die Gesamtkosten von circa zwei Millionen Euro werden zu 75 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und im Übrigen vom Freistaat Sachsen finanziert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.08.2014
Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Titel "Bittere Medizin" zeigt das Volkskundemuseum Wyhra noch bis Ende September eine Ausstellung über drei Generationen der Frohburger Familie Vesper.

19.05.2015

Auf der Sondersitzung des Stadtrates morgen Abend im Stadtkulturhaus geht es morgen Abend nicht um den so genannten Gemeingebrauch des Bockwitzer Sees. Dieses Thema steht erst auf der regulären Stadtratssitzung am 18. September auf der Tagesordnung.

19.05.2015

In der Öffentlichkeit ist sie weniger präsent als die Freiwilligen Feuerwehren, in der Region aber nicht minder wichtig: die Werkfeuerwehr Böhlen. Im ersten Halbjahr rückte diese Berufsfeuerwehr im Industriegebiet Böhlen-Lippendorf zu etwa 25 Einsätzen aus, die Spektakulärsten waren am Jahresanfang beim Brand einer früheren Küche, zu Pfingsten das Großfeuer bei Plambeck und wenige Tage später die Rettung eines Arbeiters, der im Kraftwerk Lippendorf bei Reinigungsarbeiten aus großer Höhe abgestürzt war.

15.03.2018
Anzeige