Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Alte Grabplatten in Auligk werden gerettet
Region Borna Alte Grabplatten in Auligk werden gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 15.07.2011
Anzeige

. Noch heute sind zwei Grabplatten der von Thor in Auligk. Der Stein des Ritters steht rechts vor dem Altar, der seiner Tochter in der Nähe des Eingangs. Beide sind in die Wand eingelassen – was ihnen schadet. Die Feuchtigkeit setzt dem Sandstein zu.

Eine Restauratorin wird die Grabsteine bald vor weiterem Verfall schützen. „Die Platten werden ausgebaut und in bestimmte Bäder gelegt. Sie kommen auch nicht wieder in die Wand, um das Problem der Feuchtigkeit in den Griff zu bekommen. Sie werden künftig an die Wand gelehnt", sagt Rüdiger Brumme. Der gelernte Elektriker hat eine Teilzeitstelle bei der Kirchgemeinde und kümmert sich um die Bausachen von sechs Kirchen samt Pfarrhäuser und Friedhöfe. Im Groitzscher Ortsteil Auligk ist er derzeit oft. Vor allem wegen des neuen Eingangs.

Bisher betraten die Besucher das Haus durch eine Art Schuppentür. Wer sich nicht auskannte, lief häufig vorbei, weil er dies als Eingang für einen 900 Jahre alten Bau der Romanik nicht für voll nahm. „Das war eine unbefriedigende Situation", meint der Kirchenmitarbeiter. Der Anbau, der in das Gotteshaus führt, wird derzeit saniert. Er entstand erst in den 1880er Jahren, weil die Kirche eine neue Orgel bekam und es keinen Platz für den Blasebalg gab. Außerdem brauchte man Treppen zu den Emporen. Die Brettertür wurde vermutlich in den 1950er Jahren eingesetzt, weil Geld fehlte.

Mit Fördermitteln des Programms Integrierte Ländliche Entwicklung kann die Gemeinde nun 22 000 Euro investieren. Für Maurerarbeiten und vor allem für eine schöne neue Holztür. Im Herbst soll alles fertig sein.

Claudia Carell-Domröse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpYIbWLk20110715210648.jpg]
Wegen des Baus der Brücke, ursprünglich zwei Brücken, hatten zuvor Versorgungsleitungen verlegt werden müssen, was eine halbe Million Euro kostete.

15.07.2011

[image:phpkFIpIs20110714200132.jpg]
Borna. Die Stadt Borna will in die Reihe der bedeutenden Luther-Städte aufrücken. Das wurde vorgestern Abend bei einer Informationsveranstaltung im Goldenen Stern deutlich, bei der Wirtschaftsamtsleiterin Bärbel Meschke die Pläne der Stadt im Zusammenhang mit dem Reformationsjubiläum in sechs Jahren und der Errichtung des Lutherwegs erläuterte.

14.07.2011

[image:phpvG0skF20110714195135.jpg]
Großdeuben. Zur Feier des Tages gab es Sekt, ein Hufeisen und viele gute Wünsche: Der Verein Kleine Hände feierte gestern Nachmittag Richtfest für den Anbau der Großdeubener Kindertagesstätte Kinderland.

14.07.2011
Anzeige