Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Alte Traktoren zeigen ihren besonderen Glanz
Region Borna Alte Traktoren zeigen ihren besonderen Glanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 28.05.2015
Eine ganze Flotte alter Traktoren gibt es traditionell beim Schleppertreffen an der Wyhraer Mühle zu bestaunen. Fotos: René Beuckert Quelle: René Beuckert
Anzeige
Wyhra

Familie Artelt vom Verein Mühlen und Technik, die das Treffen seit Jahren organisiert und für ihr Engagement von den Oldtimerfreunden stets viel Lob erfährt, zeigte sich erfreut über die Besucherresonanz. "Jetzt sind schon 100 Fahrzeuge eingetroffen und wir haben über 300 Besucher gezählt, was um die Mittagszeit noch nie geschah", konstatierte Barbara Artelt. Ihren Erfahrungen nach kommen am Pfingstsonntag im Schnitt 1000 Besucher.

2005 wurde das Schleppertreffen aus der Taufe gehoben, erinnert sich Gerhard Artelt. Da die Familie selbst mehrere Oldtimertraktoren besitzt, die zum Bestand des Museums zählen, sei die Idee für eine solche Veranstaltung geboren worden. Seither strömen zu Pfingsten hunderte Besucher nach Wyhra, um sich das Ereignis nicht entgehen zu lassen. "Es sind vor allem Familien, welche die Gelegenheit zu einem Familienausflug nutzen", so Barbara Artelt. Zum Gelingen der Veranstaltung tragen nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern auch Leute aus dem Ort sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wyhra bei. "Ohne deren Engagement wäre eine solche Veranstaltung kaum durchführbar." Günter Riedel zählt zu den Oldtimerfreunden, die kaum eine Gelegenheit auslassen, ihre Technik zur Schau zu stellen. Doch nicht nur die Technik begeistert, auch auf das Flair der Veranstaltung möchte er nicht verzichten. "Es ist schon ein Erlebnis, mit anderen Technikinteressierten ins Gespräch zu kommen", bemerkte er.

Besonders die handgemachte Technik, wo der Oldtimerfreund nahezu jede Schraube kennt, begeistert. "Den Traktor "John Deere-Lanz", Baujahr 1966, habe ich im Verlaufe von zweieinhalb Jahren aus einem Schrotthaufen- aufgebaut und zu neuem Leben erweckt", erklärt Günter Riedel voller Stolz, denn der Schlepper verrichte heute noch gute Dienste. Mit Anhänger im Schlepp transportiere er damit immer noch Holz aus dem Wald.

Legt der eine Schlepperfreund Wert auf Funktionalität im Alltag, freut sich ein anderer, sein gutes Stück auf Schauen dieser Art zeigen zu können. Hans-Jürgen Breitenborn hat sein Oldtimerfahrzeug für die Nachwelt restauriert. Auch seine Frau Erika und Enkel Toby Fischer ist gern mit von der Partie. Erika Breitenborn möchte die Begegnung mit den Besuchern nicht missen. Immer wieder komme es zu interessanten Gesprächen, bei denen es nicht nur um Technik geht. Den Platz unterhalb der Mühle finden sie hervorragend, verleiht er dem Treffen eine ihm eigene Atmosphäre.

Hans Sonnenschein ist bereits einen Tag eher angereist. "Ich brauche immer etwas Vorlauf, verrät der Technikfreund. Für seine Fahrt von Freital nach Wyhra ist er, mit dem Wohnwagen im Schlepp, acht Stunden, unterwegs gewesen. "Das langsame Fahren macht mir nichts aus, kann ich auf diese Weise doch die Landschaft genießen." Die längste Fahrt des rüstigen Rentners führte an die Nordseeküste. Für diese Tour war er sechs Wochen auf Reisen. Das Schleppertreffen in Wyhra möchte auch er nicht entbehren, komme es doch hier stets zu schönen Begegnungen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.05.2015
René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kohleförderung unter Pödelwitz und die damit verbundene Entvölkerung des ehemaligen 130-Seelen-Dorfes nahe Lippendorf ist derzeit lediglich eine Zukunftsvision der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft (Mibrag).

25.05.2015

Mit dem ersten Spatenstich begannen am Donnerstag die Bauarbeiten für einen neuen Förder- und Betreuungsbereich der Lebenshilfe in Borna. Wie Vereinsgeschäftsführer Uwe Drechsler sagte, sollen Anfang nächster Woche die Handwerksfirmen anrollen und die Baugrube ausheben.

24.05.2015

Kinder, Eltern und Großeltern sind am 6. Juni zum großen Kinder- und Familienfest der Leipziger Volkszeitung auf den Bornaer Volksplatz eingeladen. Und an dem Tag bleiben ab 14 Uhr sicherlich keine Wünsche offen - weder bei den kleinen noch bei den großen Besuchern.

21.05.2015
Anzeige